• IT-Karriere:
  • Services:

Garmin Nüvi 2460LT

Navigationsgerät mit 5-Zoll-Touchscreen und Sprachsteuerung

Mit dem Nüvi 2460LT stellt Garmin ein Navigationsgerät mit 5-Zoll-Touchscreen vor. Es kann per Sprache bedient werden und warnt dank einer Verkehrsfunklizenz frühzeitig vor Verkehrsstaus.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmin Nüvi 2460LT
Garmin Nüvi 2460LT

Das Nüvi 2460LT soll sich sogar per Sprachbefehl einschalten lassen. Dann kann es durch Sprechen der angezeigten Menüoptionen bedient werden. Das soll den Vorteil haben, dass sich der Fahrer voll auf den Verkehr konzentrieren kann und nicht durch die Bedienung des Navigationsgeräts abgelenkt wird. Das Gerät kann auch herkömmlich über den 5 Zoll großen Touchscreen bedient werden. In Verbindung mit einem Bluetooth-tauglichen Mobiltelefon fungiert das Navigationsgerät zudem als Freisprecheinrichtung.

  • Garmin Nüvi 2460LT
  • Garmin Nüvi 2460LT
Garmin Nüvi 2460LT
Stellenmarkt
  1. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart, Oberndorf a. N.
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Dem Gerät liegt eine Verkehrsfunklizenz bei, über die Nutzer frühzeitig auf Staus hingewiesen werden sollen. Zur effizienteren Routenführung stehen zudem My Trends und Traffic Trends bereit. My Trends merkt sich häufig angefahrene Ziele abhängig von der Tageszeit und schlägt diese automatisch vor, wenn die entsprechende Zeit übereinstimmt. Traffic Trends hingegen sammelt Daten über historisches Verkehrsaufkommen, um viel befahrene Strecken abhängig von Uhrzeit und Wochentag zu umgehen.

Das Navigationsgerät umfasst zudem einen Fahrspurassistenten und die Photoreal-3D-Kreuzungsansicht, die Kreuzungen möglichst realitätsgetreu darstellt. Über ein Mygarmin-Konto lässt sich das Navigationsgerät personalisieren, indem Sonderziele bewertet werden. Auch Bewertungen anderer Mygarmin-Teilnehmer können so eingesehen werden. Dazu müssen diese Daten per Computer mit dem Internet abgeglichen werden.

Garmin will das Nüvi 2460LT noch im ersten Quartal 2011 zum Preis von 250 Euro auf den Markt bringen. Das Gerät wird mit Kartenmaterial aus 44 europäischen Ländern ausgeliefert.

Für einmalig 90 Euro kann die Option NüMaps Lifetime dazugekauft werden. Dieser Abodienst ist an das entsprechende Gerät gebunden und nicht übertragbar. Die Updateoption gilt so lange, wie Garmin neue Kartendaten für das Navigationsgerät anbietet; als maximalen Zeitraum nennt Garmin 30 Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 18,19€
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

love.to.hate. 11. Jan 2011

Hier aber seine Steuern zahlt. Außerdem gibt es auch deutsche Arbeitsplätze.

Sentry 11. Jan 2011

anstatt nur auch irgendwelche Gimmicks zu setzen. jm2c


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /