Abo
  • IT-Karriere:

Javascript-Analyse

DOM Monster ist Open Source

Amy Hoy und Thomas Fuchs stellen ihr DOM Monster als Open Source zur Verfügung. Das Bookmarklet analysiert Webseiten und gibt Tipps, wie diese sich optimieren lassen, um die Lade- und Ausführungsgeschwindigkeit zu erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Javascript-Analyse: DOM Monster ist Open Source

Das DOM Monster ist selbst in Javascript realisiert und läuft dadurch browser- und plattformübergreifend. Die Software hilft zu erkennen, warum eine Webseite den Browser möglicherweise ausbremst.

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Modis GmbH, Kiel

Beispielsweise zeigt das DOM Monster auf, wie tief verschachtelt die einzelnen Elemente sind, und warnt vor zu komplexen Strukturen. Zudem zeigt die Software die Größe einer HTML-Seite an, nachdem alle Ajax-Aufrufe erfolgt sind und gegebenenfalls große Datenmengen nachgeladen wurden.

Auch gibt es Warnungen, wenn veraltete Elemente oder nicht mehr aktuelle Javascript-Bibliotheken verwendet werden oder leere Nodes im DOM enthalten sind.

Ab sofort steht das DOM Monster unter einer MIT-Lizenz und ist über Github verfügbar. Ursprünglich war die Software nur als Bestandteil des E-Books Javascript Performance Rocks erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 289€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Toaotc 11. Jan 2011

Aha. FireBug… Da gabs doch aber noch diesen anderen Browser neben Firefox - wie hieß der...

Toaotc 11. Jan 2011

Absolut richtig! Vielen Dank für den Hinweis auf diesen Unterschied. Jetzt muss ich mir...

Toaotc 11. Jan 2011

JavaScript ist eine Programmiersprache. Das wissen um ihre Architektur ist quasi...

franzidabanzi 11. Jan 2011

kein weiterer text

ccp 10. Jan 2011

So lange es die Kunden nicht interessiert und sie für den Mehraufwand nicht bezahlen...


Folgen Sie uns
       


E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen

Neue Motoren und mehr Selbstständigkeit für Boschs E-Bike Systems - wir haben uns angesehen, was für 2020 geplant ist.

E-Bike-Neuerungen von Bosch angesehen Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
    2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

      •  /