Abo
  • Services:
Anzeige
Microsofts Multitouch-Maus
Microsofts Multitouch-Maus

Ausprobiert

Microsofts Multitouch-Maus mit Apple-Magie

Apple machte es mit der Magic Mouse vor: Sie hat eine Mausoberfläche, die auf separate Tasten und ein Scrollrad verzichten kann. Microsofts Multitouch-Maus funktioniert ähnlich und erleichtert vor allem die Bedienung von Windows 7.

Microsofts drahtlos arbeitende Multitouch-Maus trägt den einfachen Namen Touch Mouse. Sie besitzt nur eine einzelne Maustaste und weder ein Scrollrad noch einen Scrollball. Die Funktionen anderer Tasten, das Scrollen und weitere Funktionen werden über eine Touchoberfläche realisiert. Was der Nutzer auf der Maus mit seinen Fingern macht, wird vom Treiber entsprechend interpretiert. Da der Touchbereich der Maus leicht angeraut ist, weiß der Nutzer, wo seine Finger interpretiert werden.

Anzeige

Ein Finger

Um die Maustaste für das Kontextmenü zu drücken, muss der Finger für die primäre Maustaste angehoben werden. Andernfalls wird ein Klick als Primärklick erkannt, bei den meisten Anwendern also als linke Maustaste. Ein Umschalten auf Linkshänderbetrieb ist möglich. Daran gewöhnen sich die Anwender in der Regel recht schnell. Wer das von Apples Magic Mouse kennt, kommt damit sofort zurecht.

Durch diese Art der Bedienung ist das Drücken von zwei Maustasten gleichzeitig allerdings nicht möglich. Für Spieler ist die Maus damit nur bedingt geeignet. Und auch Nutzer des Opera-Browsers, die sich etwa mit zwei gedrückten Maustasten vor- und zurückbewegen, müssen sich umgewöhnen. Stattdessen kann aber einfach die Vor- und Zurückgeste benutzt werden. Mit dem Daumen wird seitlich an der Maus vor- und zurückgewischt. Das funktionierte beim Testen ziemlich gut.

Single- und Multi-Wisch

Richtig interessant wird die Touch Mouse aber erst bei Multitouch und beim Scrollen. Scrollen ist sehr einfach: Wird der Finger über die angeraute Oberfläche bewegt, verschiebt sich der Bildschirminhalt, sofern er gescrollt werden kann. Mit zwei Fingern werden Gesten bezogen auf das aktive Fenster durchgeführt. Ein Wisch nach oben maximiert ein Fenster. Ein Zweifingerwisch nach unten verkleinert es und nochmaliges Wischen lässt es in der Taskleiste verschwinden.

  • Microsoft Touch Mouse
  • Vereinfachter Taskwechsel mit Multitouch
  • Touchgesten mit ein, zwei und drei Fingern
  • Microsoft Touch Mouse
  • Microsoft Touch Mouse
  • Microsoft Touch Mouse
  • Touchgesten mit ein, zwei und drei Fingern
  • Microsoft Touch Mouse
  • Microsoft Touch Mouse
Microsoft Touch Mouse

Wischen nach rechts und links ist ebenfalls möglich. Dann wird ein Fenster an der Seite mit halber Größe angedockt. Wer nochmals in die gleiche Richtung mit zwei Fingern wischt, lässt das Fenster auf der anderen Seite andocken. Diese Interpretation spart einen Wischvorgang, falls der Nutzer das Fenster auf die andere Seite schieben will. Auf dem Rückweg wird das Fenster nämlich zwischendurch wieder auf Normalgröße gebracht.

Wichtig ist es dabei, den Fokus auf dem richtigen Fenster zu haben. Kontextbezogenes Multitouch beherrscht die Maus nicht. Hier sind Unterschiede zu Mac OS X zu erkennen, wo nicht immer für Interaktionen der Fokus auf dem jeweiligen Fenster liegen muss.

Wischen mit drei Fingern 

eye home zur Startseite
gouranga 14. Jan 2011

Schade, dass ich das nicht damals wusste, als die Dinger so im Laden rumlagen. Ich dachte...

Der Kaiser! 12. Jan 2011

Wie meinst du das mit dem "Raster"?

Bady89 11. Jan 2011

Kann ich Absolut bestätigen Ich hab meinen PC selber zusammen gestellt und gebaut. Mein...

bananensaft 11. Jan 2011

Nee. Dann muss ich zum Bedienen des Scrollrades den Zeigefinger bewegen. Zuviel Aufwand...

HerrKuh 11. Jan 2011

Die Maus ist auch nicht dazu da, um die Handfläche darauf abzulegen. Das machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Information Factory Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  3. DomainFactory GmbH, Ismaning
  4. NetApp Deutschland GmbH, Kirchheim bei München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Zum IT-Aspekt: Pfändung einer Domäne gehört...

    watwerbisdudenn | 06:41

  2. Re: Wieder online nach 27h

    Snooozel | 06:33

  3. Re: Das sehr spezielle Pech des Richard Gutjahr

    Icestorm | 06:27

  4. Re: Haltbarkeit

    Scorcher24 | 06:17

  5. Re: immer noch lahmer als Chrome..

    ArcherV | 06:13


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel