Abo
  • Services:

Cinemin Slide

Projektor für das iPad

Wowwee hat mit dem Cinemin Slide einen iPad-kompatiblen Projektor vorgestellt, der gleichzeitig als Dockingstation für das Tablet arbeitet. Über HDMI und VGA können auch externe Quellen angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Cinemin Slide kann auch mit dem iPod touch und dem iPhone von Apple benutzt werden und ist mit einem Pico-Projektor mit DLP-Technik von Texas Instruments bestückt. Seine Auflösung liegt bei 854 x 480 Pixeln und die Helligkeit bei 16 ANSI-Lumen. Beim Projizieren muss der Raum deshalb stark abgedunkelt werden, damit das Bild erkennbar ist.

  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide mit dem iPhone
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide mit dem iPad
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
Wowwee Cinemin Slide
Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

Die maximale Projektionsdiagonale liegt bei 1,5 m bei einem Abstand von 3,2 m. Der Projektor befindet sich auf der Rückseite der Dockingstation. Er ist drehbar aufgehängt, so dass sich die Bilder wahlweise an die Decke oder die Wand werfen lassen.

Außer dem iPad oder den anderen iOS-Geräten von Apple können über den Mini-HDMI- und den VGA-Anschluss auch Macs, PCs und andere Zuspieler an den Miniprojektor angeschlossen werden. Zwei Lautsprecher mit insgesamt 6 Watt sind im Gehäuse integriert. Dazu kommen ein Kopfhöreranschluss und eine Infrarotfernbedienung.

Der Wowwee Cinemin Slide soll ab Ende Januar 2011 für rund 430 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  2. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  3. 49,97€ (Bestpreis!)

Heini Heinrich 14. Jan 2011

Oh Mann, Du gehörtst zu denen, die ein 40-Zoll-Tablet mit sich rumschleppen wollen oder wie?

nunjaa 10. Jan 2011

Junge, der Projektor wird die Standardauflösungen schon runterrechnen.


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /