Abo
  • IT-Karriere:

Cinemin Slide

Projektor für das iPad

Wowwee hat mit dem Cinemin Slide einen iPad-kompatiblen Projektor vorgestellt, der gleichzeitig als Dockingstation für das Tablet arbeitet. Über HDMI und VGA können auch externe Quellen angeschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Cinemin Slide kann auch mit dem iPod touch und dem iPhone von Apple benutzt werden und ist mit einem Pico-Projektor mit DLP-Technik von Texas Instruments bestückt. Seine Auflösung liegt bei 854 x 480 Pixeln und die Helligkeit bei 16 ANSI-Lumen. Beim Projizieren muss der Raum deshalb stark abgedunkelt werden, damit das Bild erkennbar ist.

  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide mit dem iPhone
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide mit dem iPad
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
  • Wowwee Cinemin Slide
Wowwee Cinemin Slide
Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Die maximale Projektionsdiagonale liegt bei 1,5 m bei einem Abstand von 3,2 m. Der Projektor befindet sich auf der Rückseite der Dockingstation. Er ist drehbar aufgehängt, so dass sich die Bilder wahlweise an die Decke oder die Wand werfen lassen.

Außer dem iPad oder den anderen iOS-Geräten von Apple können über den Mini-HDMI- und den VGA-Anschluss auch Macs, PCs und andere Zuspieler an den Miniprojektor angeschlossen werden. Zwei Lautsprecher mit insgesamt 6 Watt sind im Gehäuse integriert. Dazu kommen ein Kopfhöreranschluss und eine Infrarotfernbedienung.

Der Wowwee Cinemin Slide soll ab Ende Januar 2011 für rund 430 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. 279,90€
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...

Heini Heinrich 14. Jan 2011

Oh Mann, Du gehörtst zu denen, die ein 40-Zoll-Tablet mit sich rumschleppen wollen oder wie?

nunjaa 10. Jan 2011

Junge, der Projektor wird die Standardauflösungen schon runterrechnen.


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /