Abo
  • Services:

Oak-Trail

5-Zoll-Spielehandheld OCS1 mit Atom-Prozessor

Ocosmos will auf Basis von Intels Oak-Trail-Plattform ein Spielehandheld produzieren. Da Windows auf dem Gerät funktionieren soll, könnte damit der ein oder andere Spieleklassiker portabel werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Oak-Trail: 5-Zoll-Spielehandheld OCS1 mit Atom-Prozessor

Ocosmos' OCS1 ist eine Mischung aus Windows-Spielehandheld und -Tablet. Mit seinem 5-Zoll-Bildschirm und einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln bietet das Gerät recht viel Platz für seinen Formfaktor. Das Innenleben setzt auf Intels kommende Oak-Trail-Plattform. Der Prozessor soll mit 1,5 GHz takten. Außerdem sind 32 oder 64 GByte Flashspeicher und 1 GByte RAM vorgesehen. Für ein Gerät dieser Größe ungewöhnlich ist der Umstand, dass Nutzer den Arbeitsspeicher auf 2 GByte aufrüsten können.

Stellenmarkt
  1. Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main

Trotz der typischen Bedienelemente eines Spielehandhelds, wie beispielsweise einem Steuerkreuz, hat das OCS1 auch einen kapazitiv arbeitenden Multitouchscreen. Damit umgeht der Hersteller das Problem der fehlenden Tastatur. Stattdessen übernimmt die virtuelle Windows-Tastatur diese Aufgabe. Ein sogenanntes OMOS Key Interface soll zusätzlich die Maus- und Tastaturbedienung erleichtern.

WLAN beherrscht das Gerät entsprechend IEEE 802.11b/g/n. Bluetooth 3.0 und eine GPS-Einheit gehören mit zum System. Für Erweiterungen gibt es einen Micro-SD-Kartenslot. Er soll angeblich sogar 64 GByte große Speicherkarten aufnehmen können. Das würde auf Micro-SDXC-Karten schließen lassen. Zwei Kameras, jeweils eine vorne und hinten am Gerät, sowie ein Lage- und Beschleunigungssensor hat Ocosmos auch vorgesehen.

  • OCS1 (Mitte) und andere Konzepte von Ocosmos
  • OCS1
  • OCS1
  • Konzepte des OCS1
OCS1 (Mitte) und andere Konzepte von Ocosmos

Ocosmos konnte das Gerät auf der CES noch nicht funktionsfähig zeigen. Das Gerät blieb im ausgeschalteten Zustand. Einen Preis gibt es noch nicht. Noch in der ersten Jahreshälfte des Jahres 2011 soll das Handheld erscheinen. Das OCS1 wurde bereits auf dem IDF 2010 im September in San Francisco sehr kurz gezeigt, ohne allerdings Details zu verraten. Außerdem sah das Konzept damals noch einen Slider-Mechanismus vor: Unter dem Display befand sich eine Minitastatur.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

rizz 10. Jan 2011

Hosentaschenfähiger HTC Desire HD --> IPhone 4

Goldmann und... 09. Jan 2011

kauft solange ihr noch könnt!

ubuntu_user 09. Jan 2011

klingt für mich eher richtung wepad...

Energieminister 09. Jan 2011

Da bin ich mal sehr gespannt wie lange der Akku bei so einem Winzling mit Atom-Antrieb...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /