• IT-Karriere:
  • Services:

Gerüchte

iPad 2 mit höherer Auflösung, zwei Kameras - und Termin

Auf der CES 2011 sind Tablets das große Thema gewesen, obwohl Marktführer Apple nicht dort war. Demnächst könnte das Imperium zurückschlagen: Anfang Februar 2011 soll Steve Jobs das iPad 2 vorstellen. Für Mitarbeiter der amerikanischen Apple Stores gibt es angeblich Urlaubsverbot.

Artikel veröffentlicht am ,
Gerüchte: iPad 2 mit höherer Auflösung, zwei Kameras - und Termin

In seinem Blog schreibt der normalerweise gut informierte Digg-Gründer Kevin Rose, dass Apple sein iPad 2 in den kommenden drei bis vier Wochen vorstellen wird - am 1. Februar könnte es 2011 so weit sein. Die neue Version des Tablets soll über eine deutlich höhere Auflösung als die 1.024 x 768 Bildpunkte des Originals verfügen. Ursprünglich hatte Rose sogar von einem "Retina-Display" gesprochen, was einer glatten Verdoppelung der Pixel gleichgekommen wäre. Diese Aussage hatte Rose später mit Bezug auf eine weitere Quelle korrigiert. Außerdem soll das iPad 2 über je eine Kamera auf der Vorder- und Rückseite verfügen.

Stellenmarkt
  1. IMCD Deutschland GmbH, Köln
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Zu den Aussagen passen Berichte von US-Medien, in denen es heißt, dass es für die Beschäftigen der nordamerikanischen Apple Stores ein Urlaubsverbot von Ende Januar bis Mitte Februar 2011 geben soll - was bedeuten würde, dass das Gerät nach einer möglichen Vorstellung wie gewohnt schnell erhältlich wäre.

Frühere Meldungen aus der Gerüchteküche wollten wissen, dass es anders als beim ersten iPad nicht nur zwei Versionen, sondern sogar drei geben soll, die jeweils mit WLAN, UMTS und CDMA oder einer Kombination der Techniken ausgestattet sind. Außerdem versuche Apple, durch neuartige Beschichtungen die Lichtreflexion und Schmutzhaftung des Displays zu reduzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Jurassic World Evolution Deluxe Edition für 15...
  3. (-28%) 17,99€
  4. 2,99€

spanther 11. Jan 2011

Ich bin halt nicht immer zu 100% anwesend, während ich hier noch Besuch habe, wenn ich...

debattierer 11. Jan 2011

das denke ich auch.. es wird nur in speziellen bereichen längerfristig angewendet

spanther 11. Jan 2011

Ja, weil Schriften ja nicht geglättet sind x) Die flimmern dann leicht xD Der VLC Player...

Replay 11. Jan 2011

Mann, bist du blöd. Man braucht weder iTunes, noch einen Jaibreak. Es gibt genügend...

samy 11. Jan 2011

Ahahhaa da kauft man sich ein 500-Euro-Tablett und was fehlt USB hahhaahahahahahahhaha...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /