Sony Ericsson

Kein Android 2.2 für Xperia-X10-Reihe

Sony Ericsson wird kein Android 2.2 alias Froyo für die Mobiltelefone der Xperia-X10-Modellreihe veröffentlichen. Die Android-Smartphones bleiben damit bei Android 2.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo von Sony Ericsson
Logo von Sony Ericsson

Für die Android-Smartphones Xperia X10, Xperia X10 mini und Xperia X10 mini pro wird kein Update auf Android 2.2 erscheinen. Sony Ericsson bestätigte einen Bericht von Android Community sowie Twitter-Feeds von Sony Ericsson Großbritannien.

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
  2. Manager Testautomation (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Für das erste Quartal 2011 ist ein Firmwareupgrade geplant, das aber weiterhin auf Android 2.1 setzen wird. Damit solle das Xperia X10 eine Multitouch-Unterstützung erhalten, heißt es von Sony Ericsson. "Ein Upgrade auf eine höhere Android-Version ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht geplant", heißt es unmissverständlich. Damit würden die Xperia-X10-Modelle dauerhaft auf Android 2.1 hängen bleiben.

Nach Ansicht von Sony Ericsson sind die Xperia-X10-Modelle hinsichtlich der Anwendungen und der Hardwaredaten auf der Höhe der Zeit. Ein nacktes Android 2.2 würde die Situation für die Gerätebesitzer nicht verbessern, argumentiert der Hersteller. Mit keiner Silbe geht Sony Ericsson darauf ein, dass manche Applikationen generell nur auf Geräten mit Android 2.2 laufen und dass Android 2.2 optimiert wurde und damit schneller als die Vorversionen agiert. Diese Vorzüge bleiben für Besitzer eines der Xperia-X10-Modelle außen vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cbmuser 09. Jan 2011

stellen* nicht* zurecht. Meine Guete, manchmal hilft vor dem Posten nochmal gegenlesen...

war10ck 08. Jan 2011

Das Geld für eine Speicherkarte ist ja auch locker übrig wenn man die Kohle nicht für...

0xDEADCODE 08. Jan 2011

Diese Frage solltest Du Dir selbst stellen, "Sony" habe ich nicht geschrieben.

Anmerkung 08. Jan 2011

Öhm, da hatte er wo nach gefragt, oder etwas angedeutet? Oder etwas in der Richtung...

maieutike 08. Jan 2011

Das ist doch genau das, was wir nicht wollen! Android 2.1 hat diverse Nachteile, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /