Dell Venue

Android-Smartphone mit 4,1-Zoll-Amoled-Touchscreen

Mit dem Venue hat Dell ein Smartphone auf Basis von Android 2.2 vorgestellt. Das Mobiltelefon besitzt eine 8-Megapixel-Kamera und einen 4,1 Zoll großen Amoled-Touchscreen mit kratzfestem Gorilla-Glas.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell Venue
Dell Venue

Der Amoled-Touchscreen im Venue ist 4,1 Zoll groß, liefert eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln und zeigt maximal 16 Millionen Farben. Mittels Gorilla-Glas von Corning sollen Kratzer auf dem Display verhindert werden. Eine Hardwaretastatur ist nicht vorhanden, Texte müssen also über eine Bildschirmtastatur eingetippt werden. Von den vier typischen Android-Knöpfen hat das Venue nur drei, ein separater Suchenknopf fehlt. Spezielle Telefontasten zum Annehmen oder Ablehnen von Telefonaten gibt es nicht. Ein 5-Wege-Navigator fehlt auch, so dass nicht alle Android-Applikationen ohne Probleme laufen.

  • Dell Venue
  • Dell Venue
  • Dell Venue
  • Dell Venue
  • Dell Venue
  • Dell Venue
Dell Venue
Stellenmarkt
  1. Specialist Appliance Programming & Testing (m/f/d)
    BSH Hausgeräte Gruppe, Dillingen an der Donau
  2. Head of IT (m/f/x) Service
    UnternehmerTUM GmbH, Garching
Detailsuche

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und einem nicht näher spezifizierten Kameralicht. Das Mobiltelefon hat einen GPS-Empfänger mit elektronischem Kompass und einen Steckplatz für eine Micro-SD-Karte, die maximal 32 GByte groß sein darf. Der verwendete Prozessor liefert eine Taktrate von 1 GHz. Das Venue wird mit Android 2.2 sowie Dells Stage-Erweiterung ausgeliefert. Damit ist das Venue bereits zum Marktstart veraltet, denn die aktuelle Android-Version ist 2.3.

Das UMTS-Smartphone deckt alle vier GSM-Netze ab und unterstützt GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s. Zudem ist Bluetooth 2.1 EDR vorhanden und WLAN wird unterstützt. Allerdings verriet Dell nicht, welche WLAN-Standards damit abgedeckt werden.

Mit einem Gewicht von 164 Gramm ist das Venue vergleichsweise schwer und wiegt fast so viel wie Motorolas Milestone, das im Gegenzug für das hohe Gewicht eine ausziehbare Tastatur besitzt. Die Gehäusemaße betragen 121 x 64 x 12,9 mm. Zur Akkulaufzeit machte Dell keine Angaben. Es ist nur bekannt, dass ein 1.400-mAh-Akku verwendet wird.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wann Dell das Venue auf den Markt bringt, ist vollkommen unklar. Auch ist nicht bekannt, was das Mobiltelefon kosten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


samy 23. Jan 2011

"Seht das Ganze auf keinen Fall bierernst, sondern mit einem lachenden Auge. Gorilla...

Yeeeeeeeeha 13. Jan 2011

Es gibt als aktuelles Modell nur das iPhone 4 in zwei verschiedenen Ausstattungen. Die...

idiotenauslacher 08. Jan 2011

Lol, was du da hast ist nur ne Chinakopie. Das echte ist meist nix für Sozialfälle und...

Yeeeeeeeeha 08. Jan 2011

Unter den >100 Geräten sind genug darunter, deren Empfang vergleichsweise unter aller...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

  2. BWI entwickelt innovative KI-Lösungen für die Bundeswehr
     
    BWI entwickelt innovative KI-Lösungen für die Bundeswehr

    Künstliche Intelligenz (KI) ist eine Schlüsseltechnologie für Streitkräfte. Daher erprobt die BWI als IT-Systemhaus der Bundeswehr Potenziale und Anwendungsfelder für die Herausforderungen der Soldat*innen.
    Sponsored Post von BWI

  3. Starshield: SpaceX entwickelt militärische Starlink-Satelliten
    Starshield
    SpaceX entwickelt militärische Starlink-Satelliten

    Erdbeobachtung, verschlüsselte Kommunikation und geheime Nutzlasten - so bewirbt SpaceX eine neue Generation von Satelliten namens Starshield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • PS5 Disc Edition inkl. God of War Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • NBB: Samsung Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /