Abo
  • Services:

Windows Phone 7

Termin für erstes Update unklar

Microsoft hat weitere Details zum ersten Update für Windows Phone 7 genannt. Allerdings hält sich Microsoft hinsichtlich des Termins weiterhin äußerst bedeckt.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 7: Termin für erstes Update unklar

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat auf der CES in Las Vegas nochmals verkündet, dass Windows Phone 7 mit dem ersten Update eine Zwischenablage erhalten wird. Allerdings nannte er keinen neuen Termin, so dass offiziell nur das erste Quartal 2011 als Datum bekannt ist. Laut Windows Phone Secret wird das Update im Januar 2011 fertiggestellt und dann im Februar 2011 an die Gerätebesitzer verteilt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Im Internet wurde der Januar 2011 als Termin von Microsoft zeitweise bestätigt, allerdings nur versteckt: Denn Microsoft veröffentlichte Details zum ersten Update für Windows Phone 7 unter der URL www.microsoft.com/windowsphone/en-us/features/january-update.aspx. Ein Datum nennt die Webseite nicht und aus dem URL-Titel wurde mittlerweile der Januar als Datum wieder entfernt: www.microsoft.com/windowsphone/en-us/features/update-info.aspx. Weshalb Microsoft nachträglich das Datum aus der URL entfernt hat, ist nicht bekannt.

Microsoft hat auf der Webseite erstmals Details zur Arbeitsweise der Zwischenablage in Windows Phone 7 verraten. Text kann markiert werden, indem mit dem Finger einige Zeit auf ein Wort gedrückt wird. Dann aktiviert sich die Textmarkierung und der Nutzer kann die Markierung erweitern, um den gewünschten Text in eine andere Applikation zu übertragen.

Darüber hinaus wurde die Ankündigung von Steve Ballmer bestätigt, dass der Programmstart und Applikationswechsel mit dem Update beschleunigt werden soll. Zudem wurde die Suchfunktion im Windows Marketplace optimiert. Nutzer sollen nun nur noch Suchtreffer finden, die auch zur Anfrage passen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

fuel 11. Jan 2011

Ich muss leider auch sagen, dass einem die inzwischen sehr zahlreich gewordenen Appeler...

kalle2 08. Jan 2011

Einer der Microsoftleute kann ja hier mal auspacken, ob schon mehr 7-Phones verkauft...

Schluntenladen 07. Jan 2011

Meiner Meinung nach dringend nötig wäre ein Servicepack für Win7. Die lokale Suche und...

esr 07. Jan 2011

...denn man wird Linux (sic!) brauchen müssen, um es aufzuspielen, so wie man Windows...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /