Abo
  • Services:

Smartphones

Über die Hälfte der Android-Smartphones läuft mit Froyo

Mehr als sieben Monate nach Googles Vorstellung von Android 2.2 alias Froyo läuft es nur auf gut 50 Prozent der Android-Smartphones. Die Verbreitung von Android 2.1 und 2.2 nahm leicht zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

Ende Mai 2010 wurde Android 2.2 alias Froyo vorgestellt; erst jetzt wird diese Version zumindest auf der Hälfte der verwendeten Android-Smartphones verwendet. Nach einer aktuellen Erhebung von Google hat Froyo einen Marktanteil von 51,8 Prozent; noch vor einem Monat lag der Wert bei gerade mal 43,4 Prozent. Der vergleichsweise starke Anstieg ist damit zu erklären, dass noch im Dezember 2010 viele Android-Smartphones erstmals ein Update auf Froyo 2.2 erhielten.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt

Mittlerweile ist Android 2.2 allerdings veraltet, denn es gibt bereits Android 2.3, jedoch weiterhin ausschließlich auf dem Nexus S. Offizielle Firmwareupdates für am Markt befindliche Android-Smartphones wurden bisher nicht verteilt.

Der Anteil von Android 2.1 ging von 39,6 Prozent auf 35,2 Prozent zurück. Damit stieg der Anteil von Android 2.1 und 2.2 zusammen von 83 Prozent auf 87 Prozent. Der Marktanteil von Android 2.3 liegt bei gerade mal 0,4 Prozent.

Der Anteil an Smartphones mit Android 1.x ging zurück. Auf Android 1.5 entfallen dabei 4,7 Prozent, Android 1.6 läuft auf 7,9 Prozent der Geräte. Somit müssen sich noch 12,6 Prozent der Besitzer eines Android-Smartphones damit begnügen. Denn immer öfter erscheinen neue Applikationen ausschließlich für Geräte mit der 2er Version von Android, so dass die Kundengruppe mit der 1er Version von diesen Neuerscheinungen ausgeschlossen ist. Das gilt besonders für Google-Applikationen.

Nach wie vor ist es reine Glückssache für Käufer eines Android-Smartphones, ob Hersteller ein Upgrade auf eine aktuelle Android-Version anbieten. Bislang hat LG als einziger Hersteller von Android-Geräten angekündigt, zumindest für das Optimus One ein Update auf Android 2.3 zu bringen. Alle anderen Hersteller halten sich weiterhin bedeckt, für welche Geräte sie ein Update auf Android 2.3 planen. Für Käufer bleibt nur die Ungewissheit, weil selbst aktuelle Geräte von Updates abgeschnitten werden: So hatte Motorola verkündet, dass es für das Milestone XT720 kein Update auf Android 2.2 geben wird - das Gerät ist erst seit ein paar Monaten auf dem Markt.

Für die Android-Marktverteilung hat Google vom 21. Dezember 2010 bis zum 4. Januar 2011 die Zugriffe auf den Android Market ausgewertet und den Grad der Fragmentierung von Android dokumentiert.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 9,99€

Smartphones 08. Jan 2011

Jep, volle zustimmung Wer NUR telefonieren und SMSen will muss sich überhaupt kein...

samy 08. Jan 2011

Genau weil "moderne Software" natürlich NUR auf Android 3.0 läuft??? Die meisten Apps...

samy 08. Jan 2011

Denke ich auch. Es ist z.B. bei EierFon ja möglich iOS 4, auf das EiFön 1 zu machen...

Hotohori 08. Jan 2011

Die Mod Leute müssen halt die Community, also die Smartphone Besitzer, mit als Beta...

redwolf_ 07. Jan 2011

Wenn man rooten will, sollte man das Update 2.2.1 nicht installieren.


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /