• IT-Karriere:
  • Services:

Dell

Alienware und XPS mit Full-HD-3D-Displays

Auch Dell will 3D-Notebooks anbieten. Den Anfang machen zwei 17-Zoll-Notebooks aus der Spiele- und Unterhaltungssparte.

Artikel veröffentlicht am ,
Dell: Alienware und XPS mit Full-HD-3D-Displays

Dell hat zwei seiner 17-Zoll-Notebooks mit einem 3D-Full-HD-Display ausgestattet. Bei dem XPS-System kümmert sich eine Geforce GT 555M um die 3D-Darstellung. Eine 3D-Brille gehört beim XPS-System übrigens nicht zum Lieferumfang.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt am Main

Das Alienware M17x benutzt in der 3D-Variante Nvidia- oder AMD-Hardware. Die neuen Notebooks sind zudem mit den gerade erst veröffentlichten Sandy-Bridge-Prozessoren ausgestattet. Beim Alienware-Notebook sind Zwei- und Vier-Kern-Varianten verfügbar. Das neue XPS-17 hat hingegen einen Quad-Core-Prozessor als Standard. Die restlichen Komponenten sind vor allem von der gewünschten Ausstattungsvariante abhängig.

  • Alienware M17x
  • Alienware M17x
  • XPS 17
  • XPS 17
Alienware M17x

Beim XPS 17 konnten wir beim Antesten ein minimales Ghosting ausmachen, das dem des BenQ XL2410T ähnelt. Insgesamt war der Bildeindruck somit für ein LCD zufriedenstellend.

Bisher sind nur die US-Preise bekannt. Das Alienware M17x kostet ab 1.500 US-Dollar und soll am 10. Januar 2011 verfügbar sein. Das XPS 17 kostet 50 US-Dollar weniger und wird Anfang Februar 2011 ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

der_dude 07. Jan 2011

ich wuerde mal bei schenker (mysn) vorbeischauen. durchweg perfekte test, sehr dezent...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /