Abo
  • Services:

Headman

Sony zeigt 3D-Visorbrille für die Playstation 3

Zwei kleine Monitore plus Headset-Funktionen: Das ist der Headman, den Sony für die Playstation 3 in Las Vegas vorgestellt hat. Ob es sich dabei um ein Produkt handelt, das tatsächlich in den Handel kommt, ist unklar.

Artikel veröffentlicht am ,
Headman
Headman

"Niemand - nicht einmal meine Frau - hat mich gestört, so dass ich den höchsten Highscore erreichen konnte": Mit diesen Worten hat der Sony-Manager Hiroshi Yoshioka bei einer Partie Gran Turismo 5 auf der CES 2011 den Headman vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Virtual-Reality-Brille für die Playstation 3 und zur Verwendung mit 3D-Blu-ray-Playern. Zwei Displays direkt vor den Augen des Spielers sorgen für ein stereoskopisches Bild, das vermutlich auf Bewegungen reagiert. Außerdem verfügt das Gerät über Raumklang und zur Spracheingabe über ein Mikrofon.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Die Spielebranche hat schon früher vergleichbare Visorbrillen auf den Markt gebracht. Produkte wie der 1995 von Nintendo veröffentlichte Virtual Boy waren allerdings Flops; erst in letzter Zeit hat sich um die "rote Taucherbrille" ein kleiner Kult entwickelt.

Sony hat zu seinem Headman keine technischen Details verraten, etwa zur Auflösung der Bildschirme. Ebenfalls unklar ist, ob das Gerät tatsächlich auf den Markt kommt und wenn ja, wann und zu welchem Preis. Auch sonst hat sich das Unternehmen mit Ankündigungen über neue Gamingprodukte zurückgehalten. Die von einigen Marktteilnehmern erwartete Vorstellung einer Playstation Portable 2 oder eines Smartphones mit erweiterten Playstation-Spielefunktionen hat nicht stattgefunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Patenteman 08. Jan 2011

Na zur ifa gab es auch bereits schon cinemizer mit headtrack also was neues ist es nicht...

blassido 07. Jan 2011

Wie wäre es mit einer Displaybrille oder Displayhelm, der den gesamten, menschlichen...

Sean Lance Payhard 07. Jan 2011

Das wäre doch was für eine neue Star Trek Serie: Ein Predator als Chefingenieur. Dazu ein...

Hotohori 07. Jan 2011

Geplatzt ist sie bisher aber oft an der Technik und dem Preis, die ich inzwischen aber...

Hotohori 07. Jan 2011

Das Konzept mag anders sein, aber irgendwann nützen auch neue Konzepte nichts mehr, wenn...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /