Abo
  • IT-Karriere:

Jahresausblick

20 Prozent der neuen HTC-Smartphones mit LTE oder Wimax

HTC hat im letzten Quartal seinen Gewinn fast verdreifacht und den Umsatz mehr als verdoppelt. Laut Branchenkreisen werden 20 Prozent der Mobiltelefone, die HTC 2011 auf den Markt bringt, LTE oder Wimax unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,
HTC-Chef Peter Chou
HTC-Chef Peter Chou

HTC hat im vierten Quartal seinen Gewinn fast verdreifacht. Der weltgrößte Hersteller von Mobiltelefonen mit Windows-Betriebssystem verzeichnete einen Gewinn von 14,6 Milliarden Neue Taiwan Dollar (379,4 Millionen Euro). Das Unternehmen gab die ungeprüften Ergebnisse am 6. Januar 2011 bekannt. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurde ein Gewinn von 5,5 Milliarden Neue Taiwan Dollar (142,9 Millionen Euro) erwirtschaftet. Die Analysten hatten 13,4 Milliarden Neue Taiwan Dollar (348,2 Millionen Euro) erwartet.

Stellenmarkt
  1. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  2. intersoft AG, Hamburg

Der Umsatz wuchs auf 104 Milliarden Neue Taiwan Dollar (2,7 Milliarden Euro), nach 41 Milliarden Neue Taiwan Dollar (1,07 Milliarden Euro) im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten 101 Milliarden Neue Taiwan Dollar (2,6 Milliarden Euro) prognostiziert.

Der Börsenwert HTCs hat sich in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdoppelt und liegt bei 25 Milliarden US-Dollar. Damit ist HTC das viertgrößte börsennotierte Unternehmen Taiwans. HTC hatte am 29. Oktober 2010 angekündigt, dass im Berichtszeitraum 9 Millionen Mobiltelefone verkauft würden. Damit wurde der Rekord vom Vorquartal mit 6,8 Millionen Geräten weit übertroffen. Heute nannte HTC keine neuen Verkaufszahlen, kommentierte seine Quartalsergebnisse nicht weiter und gab auch keinen Ausblick.

HTC wird 2011 über 10 Millionen Mobiltelefone produzieren, die LTE oder Wimax unterstützen. Die Geräte würden damit 20 Prozent der gesamten Liefermenge des Herstellers ausmachen, berichtet die Branchenzeitung Digitimes aus informierten Kreisen. HTC soll danach im letzten Jahr drei Millionen Mal das HTC EVO 4Gs an den US-Mobilfunkkonzern Sprint ausgeliefert haben, das myTouch 4G verkaufte sich im selben Zeitraum 500.000-mal an T-Mobile. Das LTE-Smartphone HTC Incredible HD wird heute gemeinsam mit Verizon in den USA vorgestellt. Ausgeliefert werde das Gerät erst im zweiten Quartal 2011.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

zcpzcpzcpzc 07. Jan 2011

Schon traurig, das fast keiner hier die konditiinen für lte kennt, und dann noch herum...

Slapstick 06. Jan 2011

laut einer vergangenen news will htc nur ein tablet mit einem alleinstellungsmerkmal auf...

Wayne2k 06. Jan 2011

Was ist mit den alten passiert ?


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /