Abo
  • Services:

Smartphone-Display

LG zeigt 3D ohne Brille

LG zeigt auf der CES ein 4,3-Zoll-Display für mobile Endgeräte, das 3D ohne Brille darstellt.

Artikel veröffentlicht am ,
3D-Darstellung ohne Brille
3D-Darstellung ohne Brille

LGs Prototyp eines 3D-Displays, das ohne Brille funktioniert, bietet bei einer Bildschirmdiagonalen von 4,3 Zoll eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. LG verspricht damit eine helle und flackerfreie Darstellung von 3D-Inhalten.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. AVG Köln mbH, Köln

Um eine 3D-Darstellung ohne Brille zu ermöglichen, nutzt LG eine Art Parallax-Barriere, eine Reihe von das Licht blockierenden Schlitzen, die auf der Vorderseite des LCD sitzen. Sie sorgen dafür, dass das rechte und linke Auge jeweils ein anderes Bild sehen, so dass ein dreidimensionaler Eindruck entstehen kann.

Zusammen mit der Tochter LG Display will LG dabei Störungen reduziert haben. Die aufrechten Barrieren seien sehr präzise angeordnet, was bessere und hellere Bilder und zugleich einen weiteren Blickwinkel ermögliche, als dies bei bisherigen Parallax-Displays der Fall sei.

Wann die Technik auf den Markt kommen soll, verriet LG nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 399€
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Hotohori 07. Jan 2011

Nein, beim 3DS ist benutzt Nintendo ein richtiges 3D Display das ähnlich diesem hier für...

Hotohori 07. Jan 2011

Wenn es danach ginge, was wir wirklich brauchen, dann hätten wir nicht sehr viel im...

Mecid 07. Jan 2011

:D

Anonymer Nutzer 07. Jan 2011

können wenn dort LK oder LÄ gestanden hätte. Die Tasten F und G lassen sich allerdings...

Hotohori 06. Jan 2011

Erst vor ein paar Tagen habe ich ja auf Smartphones mit 3D Displays gehofft, weil...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /