Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung: Tablet-PC mit Schiebetastatur - und fast rahmenlose TVs

Samsung

Tablet-PC mit Schiebetastatur - und fast rahmenlose TVs

Samsung betrachtet das vor einem Jahr mit viel Aufwand zur CES 2010 eingeführte 3D-Fernsehen als Erfolg - und schafft, anders als es Toshiba und LG versuchen, die Brille noch nicht ab. Größter Hingucker der Auftaktveranstaltung zur CES 2011 war bei Samsung folglich ein Tablet-PC, der mit einem Schiebemechanismus zum Notebook wird.

Bei Dells Inspiron Duo wird das gesamte Display in einem Rahmen gedreht, Samsungs "Slider PC 7" versteckt seine Tastatur ähnlich wie manche Handys. Der Bildschirm wird erst in der Ebene nach oben geschoben und dann aufgeklappt. Ob sich auch der Neigungswinkel später noch einstellen lässt, wollte Samsung noch nicht verraten. Bei den gezeigten Prototypen scheint das Display in einem festen Winkel einzurasten.

Anzeige

Nicht nur in dieser Hinsicht ist der Slider anders als bisherige Geräte. Auf Intels Oak-Trail-Plattform mit dem Atom Z670 basierend, soll das Tablet unter Windows 7 laufen. Die nötige Erfahrung für die Erweiterung der Oberfläche um Touchbedienung hat Samsung mit dem "Smart TV Apps" für die hauseigenen Fernseher und die Android-Smartphones gesammelt.

SSDs mit 32 oder 64 GByte sowie 2 GByte DDR3-RAM dienen als Speicher. Das Display zeigt bei 10,1 Zoll Diagonale 1.366 x 768 Pixel. Ins Netz geht der Slider per WLAN, UMTS oder auch Wimax. Weitere Angaben machte Samsung noch nicht, ebenso gibt es noch keinen endgültigen Preis. Auf den Markt kommen soll das Gerät aber schon im ersten Quartal 2011.

3D-Fernsehen: Umstritten, aber erfolgreich

Samsungs US-Chef gab zu Beginn der CES-Pressekonferenz unumwunden zu, dass der Erfolg von 3D-Fernsehern umstritten ist. Er sieht ihn jedoch durchaus: Im Jahr 2010 wurden in den USA über eine Million der Stereoskopie-Geräte verkauft. Von dem, was die Unterhaltungselektronikbranche ebenfalls als eigene Technikgeneration ansieht, nämlich die LED-Fernseher - also LCDs mit LED-Hintergrundbeleuchtung -, seien es aber in den ersten zwei Jahren seit Markteinführung nur 0,9 Millionen Geräte gewesen. Da Samsung in allen Größen- und Preiskategorien 3D-Fernseher anbietet, hat das Unternehmen eigenen Angaben zufolge in den USA hier einen Marktanteil von 70 Prozent.

Statt Prototypen, die 3D auch ohne Brille darstellen, zeigte Samsung seriennahe Geräte von 2D- und 3D-Fernsehern, die 2011 auf den Markt kommen sollen. Einige Modelle ab 42 Zoll verfügen dabei über einen Rahmen, der nur noch gut einen halben Zentimeter (0,2 Zoll) breit ist. Möglich wird das unter anderem durch die LED-Beleuchtung, die anders als CCFL-Röhren seitlich weniger Platz benötigt. Preise und Termine für diese Fernseher sind noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Hassan 07. Jan 2011

Sieht wirklich sehr wackelig aus. Muss noch unbedingt verbessert werden. Achso. Hab...

Hassan 07. Jan 2011

Die Lautsprecher und Anschlüsse müssen wieder woanders hin. Aber sieht auch besser aus...

marcelkoch.net 07. Jan 2011

Das ist doch der Hammer... Muss ich gleich mal überprüfen. :)

Ravenbird 06. Jan 2011

Das hat an sich weniger damit zu tun denke ich. Den schau Dir z. B. mal das Video in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  2. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  3. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  2. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel