Abo
  • IT-Karriere:

Garmin

Navigationssoftware nur für iOS

Garmin hat die Navigationssoftware Streetpilot vorgestellt, die es nur für das iPhone geben wird. Die Garmin-Software hält das Kartenmaterial nicht im Gerätespeicher vor, sondern lädt es via Internet.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmin: Navigationssoftware nur für iOS

Streetpilot bezieht das Kartenmaterial aus dem Internet, so dass bei der Navigation im Ausland hohe Kosten für Datenroaming anfallen. Vorinstalliertes Kartenmaterial gehört nicht zum Lieferumfang der Software. Die Software soll vor Verkehrsstaus warnen, bietet einen Fahrspurassistenten und eine reale Kreuzungsansicht. Die Multitaskingfunktionen von iOS 4 werden unterstützt.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Mannheim (Home-Office)
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam

Im US-amerikanischen App Store gibt es Streetpilot für 40 US-Dollar. Wann die Software auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Ende Oktober 2010 hatte Garmin den Ausstieg bei Garmin-Asus bekanntgegeben. Dabei wurde bekannt, dass Garmin Navigationsapplikationen auch für moderne Smartphones anbieten und vermarkten will. Weil Garmin für die Android-Ausführung des Nüvifones bereits eine Navigationslösung für Android fertig hat, wurde erwartet, dass eine separat vermarktete Navigationssoftware auch für Android erscheint. Daraus ist vorerst nichts geworden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

lalalalalala 06. Jan 2011

Gibt es nicht schon innerhalb der USA Roaming? Hab' da mal was gehört...

Replay 05. Jan 2011

Da habe ich aufgehört zu lesen. Im Ausland unbrauchbar (unbezahlbar wegen horrender...


Folgen Sie uns
       


Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019)

Das Prime TX-700 Fanless vo Seasonic ist das derzeit stärkste passiv gekühlte Netzteil am Markt. Die kompaktere Variante namens PX-500 wiederum passt in das The First von Monsterlabo, ein Gehäuse, um 200-Watt-Komponenten passiv zu kühlen.

Seasonic TX-700 Fanless und The First - Hands on (Computex 2019) Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /