Abo
  • Services:

Garmin

Navigationssoftware nur für iOS

Garmin hat die Navigationssoftware Streetpilot vorgestellt, die es nur für das iPhone geben wird. Die Garmin-Software hält das Kartenmaterial nicht im Gerätespeicher vor, sondern lädt es via Internet.

Artikel veröffentlicht am ,
Garmin: Navigationssoftware nur für iOS

Streetpilot bezieht das Kartenmaterial aus dem Internet, so dass bei der Navigation im Ausland hohe Kosten für Datenroaming anfallen. Vorinstalliertes Kartenmaterial gehört nicht zum Lieferumfang der Software. Die Software soll vor Verkehrsstaus warnen, bietet einen Fahrspurassistenten und eine reale Kreuzungsansicht. Die Multitaskingfunktionen von iOS 4 werden unterstützt.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Frankfurt

Im US-amerikanischen App Store gibt es Streetpilot für 40 US-Dollar. Wann die Software auch in Deutschland verfügbar sein wird, ist nicht bekannt.

Ende Oktober 2010 hatte Garmin den Ausstieg bei Garmin-Asus bekanntgegeben. Dabei wurde bekannt, dass Garmin Navigationsapplikationen auch für moderne Smartphones anbieten und vermarkten will. Weil Garmin für die Android-Ausführung des Nüvifones bereits eine Navigationslösung für Android fertig hat, wurde erwartet, dass eine separat vermarktete Navigationssoftware auch für Android erscheint. Daraus ist vorerst nichts geworden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

lalalalalala 06. Jan 2011

Gibt es nicht schon innerhalb der USA Roaming? Hab' da mal was gehört...

Replay 05. Jan 2011

Da habe ich aufgehört zu lesen. Im Ausland unbrauchbar (unbezahlbar wegen horrender...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /