• IT-Karriere:
  • Services:

Freies CMS

Drupal 7.0 veröffentlicht

Das freie Content Management System (CMS) Drupal ist nach rund drei Jahren Entwicklungszeit in der Version 7.0 erschienen. Sie soll sich vor allem durch bessere Usability auszeichnen und für Entwickler einfacher zu handhaben sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Freies CMS: Drupal 7.0 veröffentlicht

Um die Usability von Drupal zu verbessern, wurden Experten beauftragt, die auf Grundlage von Nutzertests zentrale Bereiche der Benutzeroberfläche überarbeiteten. So wurden die Navigation, das Bearbeiten von Inhalten sowie die Verwaltung von Bildern und Dateien vereinfacht. Drupal 7 wurde außerdem um 50 Standardmodule erweitert, so dass mehr Zusatzfunktionen wie die automatische Bildbearbeitung direkt enthalten sind.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Zudem wurde der Installationsprozess für Zusatzfunktionen drastisch vereinfacht: Neue Module können ab sofort per Klick auf einen Link direkt über die Benutzeroberfläche hinzugefügt werden.

Einfacher für Entwickler

Das vormals als Content Construction Kit (CCK) bekannte Feldersystem von Drupal wurde in der neuen Version in die Kerninstallation integriert und weiter ausgebaut. Es heißt jetzt "Field Module". Daneben wurde das API erweitert, so dass Entwickler mit weniger Aufwand in das System eingreifen können, um individuelle Anpassungen vorzunehmen. Zudem haben die Entwickler nach eigenen Angaben Standardaufgaben wie Updateprozesse weiter vereinfacht.

Programmierer können zudem durch Installationsprofile eine eigene Drupal-Distribution erstellen.

Große Websites sollen von einer verbesserten Leistung und Skalierbarkeit profitieren. Die Anbindung an externe Datenbanken erfolgt über eine neue Datenbankschnittstelle auf Basis von PHP Data Objects (PDO). Unterstützt werden MySQL ab 5.0.15, PostgreSQL ab Version 8.3 und SQLite 3.x von Hause aus, weitere Datenbanken können mit Hilfe von Zusatzmodulen verwendet werden.

Zudem ist der Code den Entwicklern zufolge stabiler und besser getestet als in den Vorgängerversionen. Dazu wurden CSS- und Javascript-Dateien zusammengefasst und das Cache-System weiterentwickelt. Für mehr Sicherheit soll ein automatisiertes Testsystem sorgen, das rund 30.000 Unittests umfasst.

Insgesamt flossen rund 6.000 Patches in die Entwicklung von Drupal 7 ein und unter dem Strich hat Drupal 7 doppelt so viele neue Funktionen wie der Vorgänger. Dazu zählen unter anderem ein Dashbord, eine Admin-Toolbar, vertikale Tabs und Shortcut-Buttons sowie die Unterstützung systemweiter semantischer Metadaten (RDF). Rund 800 Drupal-Module stehen zum Start für die Version 7 bereit, weitere werden auf die neue Version portiert.

Drupal 7 steht unter drupal.org/drupal-7.0 ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. The Surge 2 für 42,99€, Trackmania 2: Stadium für 5,99€, Fallout: New Vegas Ultimate...
  3. (aktuell u. a. Netgear Pro Safe JGS524Ev2 Switch für 103,90€, Hasbro Nerf N-Strike für 36...
  4. (u. a. Samsung RU7419 (43 Zoll) für 329€, Samsung RU7409 (50 Zoll) für 449€, Samsung RU8009...

Probierer 05. Jan 2011

Genial, danke für den Tip. Das ist wirklich das intuitivste was ich je an CMS gesehen...

mal probiert 05. Jan 2011

Nur leider bisher eher schlecht dokumentiert, insbesondere die aktuelle Version...

Seraphyn 05. Jan 2011

Bis auf das umbiegen der Themes lief alles sehr Gut. Somit muss ein neues Theme...

Walter U. 05. Jan 2011

Wozu der Wrapper? Das ist doch doe Chance: Neue Version also weg damit! :) Nehmen wir...

Schnarchnase 05. Jan 2011

Und? Soll ich jetzt dem Kunden sagen, dass ich nicht mehr für ihn arbeite? Die Migration...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
    Mythic Quest
    Spielentwickler im Schniedelstress

    Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
    Eine Rezension von Peter Steinlechner

    1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

      •  /