Abo
  • Services:

Android

Weiterer alter SMS-Fehler bekanntgeworden

Ein weiterer SMS-Fehler in Android ist bekanntgeworden, der empfindliche Folgen für den Anwender hat: Kurzmitteilungen erreichen den Besitzer eines Android-Smartphones nicht. Vor mehr als einem Jahr wurde der Fehler gemeldet.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Logo
Android-Logo

Nach einem Jahr hat Google noch immer nicht auf die Fehlermeldung reagiert und den Fehler nicht korrigiert: Der SMS-Fehler in Android wurde erstmals im November 2009 gemeldet. Ab Sommer 2010 gab es nach einer längeren Ruhephase wiederholt weitere Fehlerberichte, die das Problem für Android 2.1 und 2.2 bestätigten. Das Problem wird nur als mittelschwer eingestuft, obwohl die Folgen für die betroffenen Nutzer ganz erheblich sind: Kurzmitteilungen werden einfach nicht zugestellt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. natGAS Aktiengesellschaft, Potsdam

Auf einem Android-Smartphone gibt es in einem solchen Fall nur eine Fehlermeldung, dass der Gerätespeicher nicht ausreiche und die Kurzmitteilung nicht gespeichert werden könne. Der Absender erhält hingegen die Information, dass die SMS erfolgreich zugestellt wurde. Der Empfänger hat dann keine Möglichkeit, an die SMS zu gelangen oder auch nur den Absender der Nachricht in Erfahrung zu bringen.

Für den Besitzer eines Android-Smartphones bleibt damit die unbefriedigende Situation, dass er zwar erfährt, dass er eine SMS nicht lesen kann. Aber er erfährt nicht einmal den Absender der SMS, um diesen um Neuaussendung zu bitten. Deutlich sinnvoller wäre es, wenn Android die SMS nicht annehmen würde, damit die Nachricht nicht als zugestellt markiert wird.

In allen Nutzerberichten ist die Rede davon, dass der Arbeitsspeicher nur noch ein paar MByte groß ist. Vollkommen unklar bleibt dabei, weshalb das nicht genügt, denn damit würde der Speicher immer noch für Tausende von SMS ausreichen. In den letzten Forenberichten wird empfohlen, mindestens 20 MByte Arbeitsspeicher freizuhalten, damit der SMS-Empfang nicht beeinträchtigt wird. Ob dies immer hilft, ist nicht bekannt.

Besitzer eines Android-Smartphones warten nun seit mehr als 13 Monaten darauf, dass dieser lästige Fehler beseitigt wird. Seitdem wurden drei neue Android-Versionen veröffentlicht, ohne dass er beseitigt wurde; ob Google ihn jemals beseitigen wird, ist nicht abzusehen. Erst vor ein paar Tagen ist ein anderer SMS-Fehler in Android bekanntgeworden: Kurzmitteilungen werden an falsche Adressaten gesendet. Dieser Fehler wurde im März 2010 an Google gemeldet, ohne dass bisher ein Update erschienen ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

se4 10. Jan 2011

zumal nicht jeder meiner Kontakte ein Smartphone besitzt.... oO

Mit_linux_wär_d... 06. Jan 2011

Welche App? Der Hauptunterschied ist wohl, dass Nokia keinen öffentlichen Bugtracker und...

Mit_linux_wär_d... 06. Jan 2011

Benutz die Redewendung ruhig weiterhin, aber ich glaube nicht, dass Du weißt, was sie...

Telematik 05. Jan 2011

Ich hoffe mal, daß du jetzt nicht mich meinst - wollte damit nur zum Ausdruck bringen...

Anonymer Nutzer 05. Jan 2011

Weil ALLE nicht mobil durchgehend online sind und daher nicht erreichbar wären. Und weil...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /