• IT-Karriere:
  • Services:

Saudi-Arabien

Onlinemedien brauchen eine Betriebserlaubnis

Die Regierung in Saudi-Arabien hat neue Regeln für Onlinemedien aufgestellt. Danach brauchen die Betreiber von Onlinemedienangeboten aller Art eine Genehmigung des Informationsministeriums.

Artikel veröffentlicht am ,

Onlinemedien wie Nachrichtenangebote, Blogs oder Foren in Saudi-Arabien brauchen künftig eine Genehmigung des Informations- und Kulturministeriums. Die Regelung soll in einem Monat in Kraft treten, wie die saudi-arabische Tageszeitung Arab News berichtet.

Nur mit Schulabschluss

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Wer ein Onlineangebot betreiben will, muss Bürger des Landes und mindestens 20 Jahre alt sein. Er muss eine höhere Schule abgeschlossen und einen guten Leumund haben. Ein Onlinenachrichtenangebot braucht zudem einen Chefredakteur, der vom Ministerium bestätigt werden muss.

Bei Zuwiderhandlung drohen den Betreibern Strafen: Diese reichen von der Veröffentlichung einer Richtigstellung über hohe Geldstrafen bis hin zu einer Sperrung des Angebots. Diese kann auf Zeit, aber auch auf Dauer verhängt werden.

Keine Einschränkung der Redefreiheit

Informationsminister Abdul Aziz Khoja begründet die Registrierungspflicht mit der Entwicklung auf dem Mediensektor. Er erklärte, die neuen Regeln enthielten keine Einschränkung der Redefreiheit. Sollten sich die Regeln nicht bewähren, schloss er Veränderungen nicht aus.

Turki Al-Rougi, Chefredakteur der Onlinezeitung Al-Wiaam, befürchtet jedoch, dass es bei der Zusicherung des Ministers nicht bleibt und dass die Regeln doch dazu genutzt werden, die freie Meinungsäußerung einzuschränken. Das Ministerium versuche, die gleichen Regeln, die für die Printmedien gelten, nun auf Onlinemedien zu übertragen, sagte er Arab News. Das könne jedoch nicht funktionieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

Score 06. Jan 2011

wtf!?!

Score 06. Jan 2011

seh ich anders, weil das zeigt, wie krass man zensieren kann, und wie stark wir das auch...

LockerBleiben 05. Jan 2011

Und die mit dem meisten Dreck am Stecken.

El Marko 05. Jan 2011

Feuchte Augen? Die bekommen da ganz andre Sachen, aber das darf ich hier nicht ausführen...

rtzguhkjol 05. Jan 2011

Wer will denn eigentlich all diese Diskussionsboards, Chats, Mailinglisten oder Social...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /