Abo
  • Services:

Saudi-Arabien

Onlinemedien brauchen eine Betriebserlaubnis

Die Regierung in Saudi-Arabien hat neue Regeln für Onlinemedien aufgestellt. Danach brauchen die Betreiber von Onlinemedienangeboten aller Art eine Genehmigung des Informationsministeriums.

Artikel veröffentlicht am ,

Onlinemedien wie Nachrichtenangebote, Blogs oder Foren in Saudi-Arabien brauchen künftig eine Genehmigung des Informations- und Kulturministeriums. Die Regelung soll in einem Monat in Kraft treten, wie die saudi-arabische Tageszeitung Arab News berichtet.

Nur mit Schulabschluss

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Wer ein Onlineangebot betreiben will, muss Bürger des Landes und mindestens 20 Jahre alt sein. Er muss eine höhere Schule abgeschlossen und einen guten Leumund haben. Ein Onlinenachrichtenangebot braucht zudem einen Chefredakteur, der vom Ministerium bestätigt werden muss.

Bei Zuwiderhandlung drohen den Betreibern Strafen: Diese reichen von der Veröffentlichung einer Richtigstellung über hohe Geldstrafen bis hin zu einer Sperrung des Angebots. Diese kann auf Zeit, aber auch auf Dauer verhängt werden.

Keine Einschränkung der Redefreiheit

Informationsminister Abdul Aziz Khoja begründet die Registrierungspflicht mit der Entwicklung auf dem Mediensektor. Er erklärte, die neuen Regeln enthielten keine Einschränkung der Redefreiheit. Sollten sich die Regeln nicht bewähren, schloss er Veränderungen nicht aus.

Turki Al-Rougi, Chefredakteur der Onlinezeitung Al-Wiaam, befürchtet jedoch, dass es bei der Zusicherung des Ministers nicht bleibt und dass die Regeln doch dazu genutzt werden, die freie Meinungsäußerung einzuschränken. Das Ministerium versuche, die gleichen Regeln, die für die Printmedien gelten, nun auf Onlinemedien zu übertragen, sagte er Arab News. Das könne jedoch nicht funktionieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 9,95€
  3. 13,49€
  4. 4,99€

Score 06. Jan 2011

wtf!?!

Score 06. Jan 2011

seh ich anders, weil das zeigt, wie krass man zensieren kann, und wie stark wir das auch...

LockerBleiben 05. Jan 2011

Und die mit dem meisten Dreck am Stecken.

El Marko 05. Jan 2011

Feuchte Augen? Die bekommen da ganz andre Sachen, aber das darf ich hier nicht ausführen...

rtzguhkjol 05. Jan 2011

Wer will denn eigentlich all diese Diskussionsboards, Chats, Mailinglisten oder Social...


Folgen Sie uns
       


Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019)

Die Projektoren von Bosch erlauben es, das projizierte Bild als Touch-Oberfläche zu verwenden. Das ergibt einige interessante Anwendungsmöglichkeiten.

Touch-Projektoren von Bosch angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    •  /