Abo
  • Services:
Anzeige
Übernahmegespräche: Qualcomm kauft Atheros für 3,1 Milliarden US-Dollar (Update)

Übernahmegespräche

Qualcomm kauft Atheros für 3,1 Milliarden US-Dollar (Update)

Qualcomm will offenbar Atheros Communications kaufen, um bei WLAN-, Ethernet und Bluetooth-Chipsätzen stärker zu werden. Für den CDMA-Experten wäre dies der größte Zukauf in der Firmengeschichte. Mittlerweile hat Qualcomm die Pläne offiziell bestätigt.

Qualcomm verhandelt über die Übernahme des WLAN- und Bluetooth-Chipsatzentwicklers Atheros Communications für einen Preis von circa 3,5 Milliarden US-Dollar. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Verhandlungskreise. Ein Vertragsabschluss könnte am 5. Januar 2011 bekanntgegeben werden. Es sei aber auch noch möglich, dass die Verhandlungen abgebrochen würden.

Anzeige

Atheros Communications entwickelt Chipsätze für die Netzwerkkommunikation, speziell im Bereich WLAN, Ethernet und Bluetooth. Die Chipsätze werden von Herstellern wie Netgear, D-Link und Trendnet in ihren Produkten eingesetzt. Größter Abnehmer sind der Auftragshersteller Foxconn und Nintendo. Das Unternehmen wurde 1998 von Universitätswissenschaftlern und Unternehmern gegründet und hat circa 1.700 Beschäftigte. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 erwirtschaftete Atheros Communications einen Umsatz von 700 Millionen US-Dollar und einen Gewinn von 77,6 Millionen US-Dollar.

Für den Entwickler von CDMA-Chipsätzen Qualcomm wäre ein Kauf von Atheros Communications die größte Übernahme in der Firmengeschichte. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Diego verfügt über Finanzreserven in Höhe von zehn Milliarden US-Dollar und hat einen Börsenwert von 82,5 Milliarden US-Dollar. Firmenchef Paul E. Jacobs hat angekündigt, sein Geschäft verstärkt auf Chipsätze für Smartphones und Tablets für die Bereiche WLAN, Bluetooth und GPS auszudehnen. Qualcomm und Atheros Communications arbeiten bereits seit 2006 zusammen.

Qualcomm hatte angekündigt, den Betrieb seines mobilen TV-Dienstes FloTV einzustellen und verkaufte im letzten Monat Mobilfunkspektrum für 1,9 Milliarden US-Dollar an den US-Mobilfunkbetreiber AT&T.

Nachtrag vom 5. Januar 2010, 14:35 Uhr:

Mittlerweile hat Qualcomm die Übernahmepläne offiziell bestätigt. Demnach haben sich Qualcomm und Atheros darauf geeinigt, dass Qualcomm Atheros für 45 US-Dollar je Aktie übernimmt. Das entspricht einem Kaufpreis von 3,1 Milliarden US-Dollar. Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben der Übernahme bereits zugestimmt, sie muss aber noch von den Atheros-Aktionären sowie den Aufsichtsbehörden bestätigt werden.


eye home zur Startseite
anonfag 15. Jul 2011

Dem kann ich nur zustimmen. Hatte einen RTL8187B auf einer Platine die per USB mit dem...

antares 06. Jan 2011

Mit Atheros würde ein heiliger Stein der Linux-Wireless-gemeinde in die falschen hände...

nargh 05. Jan 2011

…da hatte Atheros angefangen, Treiber ordentlich offen zu legen und nun das.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  2. MICHELFELDER Gruppe über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Schramberg
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    aLpenbog | 14:23

  2. Re: Unser Loggmittel?

    Theoretiker | 14:22

  3. Kenne ich

    kotzwuerg | 14:21

  4. Re: bitte klär mich jemand nochmal auf...

    BLi8819 | 14:21

  5. Re: Siri und diktieren

    ArcherV | 14:19


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel