Abo
  • IT-Karriere:

Samsung

Digitalkamera mit Android-Fernbedienung

Samsung hat mit der SH100 eine Kompaktkamera angekündigt, die Fotos mit 14,2 Megapixeln aufnimmt, ein 5fach-Zoom mit einer Anfangsbrennweite von 26 mm (KB) beinhaltet und über WLAN mit der Umgebung kommunizieren kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsungs Galaxy S kann auch als schnurloser Fernauslöser und Sucher genutzt werden. Das Handy kann auch seine Standortinformationen, die es per GPS ermittelt hat, der Digitalkamera übermitteln, die dann die Aufnahmeorte in die Bilder speichert.

  • Samsung SH100
  • Samsung SH100
  • Samsung SH100
  • Samsung SH100
Samsung SH100
Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz
  2. Aristo Pharma GmbH, Berlin

Die restlichen Daten des Samsung SH100 sind wenig spektakulär. Das Objektiv bietet eine Brennweite von 26 bis 130 mm (KB) bei F3,3 und 5,9. Über das WLAN-Modul (802.11b/g/n) können die Fotos und Videos außerdem über einen DLNA-kompatiblen Fernseher wiedergegeben oder auf Facebook, Youtube, Picasa und Photobucket veröffentlicht werden.

Der CCD-Sensor (1/2,33 Zoll) erreicht eine Auflösung von 14,2 Megapixeln. Videos lassen sich mit 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Fast die gesamte Rückseite der Kamera wird von einem 3 Zoll (7,62 mm) großen Touchscreen eingenommen, der eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten erreicht.

Die Samsung SH100 misst 93 x 54 x 19 mm. Das Gewicht hat Samsung bislang nicht angegeben. Die Kamera soll in den USA ab März 2011 für rund 200 US-Dollar in den Handel kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 2,99€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)

Knalltüte 05. Jan 2011

Kann mir gut vorstellen, wie der User, welcher sich per Selbstauslöser selbst knipst auf...

BrainSnail 05. Jan 2011

falls nicht alle Androiden wäre es Epic Fail...

fof 05. Jan 2011

Samsung hat die Kamera erst angekündigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die solche...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /