• IT-Karriere:
  • Services:

Freie Schriften

Paratype PT Serif unter der OFL erschienen

Mit der Veröffentlichung der Schriftart PT Serif hat das russische Unternehmen Paratype einen weiteren Font unter eine freie Lizenz gestellt. Die Schrift enthält neben kyrillischen auch osteuropäische und Latin-1-Zeichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Schriften: Paratype PT Serif unter der OFL erschienen

Die Serifenschriftart PT Serif ist das Pendant zum Font PT Sans, den das Unternehmen Paratype ebenfalls unter der eigenen Open-User-Lizenz (OPL) veröffentlicht hat. Beide Truetype-Schriften umfassen neben Latin-1-Zeichen auch kyrillische Zeichen und somit auch deutsche Umlaute und sämtliche Schriftzeichen der Sprachen, die in der russischen Föderation gegenwärtig gesprochen werden.

  • Die freie Schrift PT Serif
  • Die freie Schrift PT Serif
  • Die freie Schrift PT Serif
  • Die freie Schrift PT Serif
  • Die freie Schrift PT Serif
  • Die freie Schrift PT Serif
Die freie Schrift PT Serif
Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. ARIBYTE GmbH, Berlin

Die Designerin Alexandra Korolkova und ihre Kollegen bei Paratype entwarfen die Schrift im Rahmen des Projekts "Freie Schriften für die Russische Föderation", das von der staatlichen Behörde für Presse und Massenkommunikation finanziell gefördert wurde. Neben den zahlreichen Zeichen für die etwa 54 unterschiedlichen Alphabete in Russland stehen auch die standardmäßigen Sonderzeichen zur Verfügung.

Laut Informationsbroschüre des Unternehmens entstand im vergangenen Jahr zunächst die serifenlose Version. Anlass war das 300. Jubiläum der Entwicklung einer Volksschrift durch Alexander den Großen zwischen 1708 und 1711. Das Design der serifenlosen Schrift orientiert sich hingegen an dem Erscheinungsbild russischer Schriftarten aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Die jetzt erschienene Serifenschrift ist eine Antiqua-Schriftart mit den Schnitten Regulär, Fett, Kursiv, Fettkursiv, Überschrift, Überschrift Kursiv. Sie dürfen laut der OPL kostenlos verteilt und verwendet werden. Paratype bietet die Schriftarten auch als Webfonts an. Zudem hat das Unternehmen eine Version der Schriftart PT Serif unter die Open Font License gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 12,49€
  3. (-43%) 22,99€
  4. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...

wir beide und ich 17. Jan 2011

Wo bitte bekommt man Monitore mit 160 dpi? 19-Zöller üblicherweise 1366*768 - 1440*900...

ich bins 05. Jan 2011

Eine kleine Suche später: Die englische Wikipedia hat eine Gruppe "free and open source...

stoppt die... 04. Jan 2011

was für ereignisse? dass ein krimineller volksausauger zu einer lächerlich geringen...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /