• IT-Karriere:
  • Services:

Freescale

Watt Saver gegen Standby-Stromfresser

Der Chiphersteller Freescale stellt auf der CES 2011 in Las Vegas mit Watt Saver eine Technik vor, die verhindern soll, dass nicht genutzte Ladegeräte unnötig Leistung aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Freescales Watt Saver sorgt dafür, dass ein Netzgerät, das nicht benutzt wird, auch keine Leistung aufnimmt, wenn es in einer Steckdose steckt. Das Paket aus einer 8-Bit-MCU (Microcontroller Unit) und spezieller Firmware sorgt dafür, dass ein Gerät von der Stromversorgung getrennt wird, wenn kein Strom benötigt wird, verspricht Freescale. Die Technik soll in unterschiedlichen akkubetriebenen Geräten eingesetzt werden können, von MP3-Playern über Smartphones bis hin zu Tablets und Notebooks.

Stellenmarkt
  1. C&A Mode GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin

Mit der Watt-Saver-Technik sollen sich letztendlich universelle USB-Ladegeräte nach ITU-T L.1000 entwickeln lassen, die keine Leistung aufnehmen, wenn entweder kein Gerät zum Laden eingesteckt ist oder das angesteckte Gerät bereits voll geladen oder im Standbymodus ist.

Freescale wirbt damit, dass sich mit der Technik der Gesamtstromverbrauch der Gesellschaft ohne Komforteinbußen reduzieren lässt. Um dies zu unterstreichen, will Freescale ein Prozent der mit Watt Saver erzielten Umsätze an eine gemeinnützige Umweltschutzorganisation spenden.

Wann mit ersten Geräten zu rechnen ist, die Watt Saver nutzen, verriet Freescale bislang nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PNY GeForce RTX3090 XLR8 Gaming EPIC-X RGB P 24 GB Enthusiast für 1.899€)
  2. ab 1.607,51€ auf Geizhals
  3. (u. a. Gigabyte Geforce RTX 3090 Eagle OC 24G 24.576 MB GDDR6X für 1.499€, Zotac Gaming GeForce...
  4. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Smartphones, Zubehör und mehr bei...

Daup 05. Jan 2011

Habe ich, und trotzdem wird in Steckernetzteilen kein Transformator mehr verwendet.

kf.kgyoty 05. Jan 2011

Der strommesser an meinen mielegerätrn zeigte 5-6 watt wenn sie "aus" waren. Deine...

Martin F. 04. Jan 2011

Ich finde solche Zwischenstecker mit Schalter ganz brauchbar - dadurch spart man sich das...

gegege 04. Jan 2011

Da werden nur die Funktionen rar. ^^


Folgen Sie uns
       


Crysis Remastered im Technik-Test: But can it run Crysis? Yes!
Crysis Remastered im Technik-Test
But can it run Crysis? Yes!

Die PC-Version von Crysis Remastered wird durch die CPU limitiert, dafür ist die Sichtweite extrem und das Hardware-Raytracing aktiv.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Systemanforderungen Crysis Remastered reicht GTX 1660 Ti
  2. Crytek Crysis Remastered erscheint mit Raytracing
  3. Crytek Crysis Remastered nach Kritik an Trailer verschoben

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

MX Anywhere 3 im Test: Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
MX Anywhere 3 im Test
Logitechs flache Maus bietet viel Komfort

Die MX Anywhere 3 gefällt uns etwas besser als Logitechs älteres Mausmodell, das gilt aber nicht für jeden Einsatzzweck.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser
  2. G915 TKL im Test Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock
  3. Logitech Mechanische Tastatur verzichtet auf Kabel und Nummernblock

    •  /