Abo
  • Services:
Anzeige
Thomas Heilmann (Foto: Media.net)
Thomas Heilmann (Foto: Media.net)

Ausstieg

Facebook-Gesellschafter Heilmann hat Anteile verkauft

Der deutsche Internetunternehmer und Werbeexperte Thomas Heilmann hat kurz vor Weihnachten seine Facebook-Anteile verkauft. Kurz danach wurde das Unternehmen mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet.

Der Unternehmer und CDU-Politiker Thomas Heilmann hat sich von seinen Anteilen an Facebook getrennt. "Ich habe vor Weihnachten verkauft", sagte der Werbeexperte dem Tagesspiegel. Anfang des Jahres 2009 habe er Facebook-Anteile "im Promillebereich" gekauft. Heilmann machte keine Angaben zum erzielten Spekulationsgewinn. Zuvor hatte Heilmann Unternehmen wie die Multimediaagentur Pixelpark, das soziale Netzwerk Xing, die Werbeagentur Scholz & Friends und die Beteiligungsholding Econa mitbegründet oder mitfinanziert. Heilmann ist stellvertretender Vorsitzender der Berliner CDU.

Anzeige

Laut einem Bericht soll Facebook in einer neuen Finanzierungsrunde 500 Millionen US-Dollar eingesammelt haben. Die Geldgeber sind die US-Investmentbank Goldman Sachs und der russische Investor Digital Sky Technologies. Mit der neuen Investitionsrunde ist das soziale Netzwerk 50 Milliarden US-Dollar wert. "Die aktuelle Bewertung von Facebook ist irre, auch wenn etwa Goldman Sachs immer noch damit Geld verdienen könnte", sagte Heilmann. Das Unternehmen sei damit das 50fache seines tatsächlichen Umsatzes wert.

Eine neue Internet-Spekulationsblase wie im Jahr 2000 drohe laut Heilmann aber nicht. "Es geht um einige wenige Konzerne wie Facebook, Groupon oder Twitter. Wenn deren Bewertungen platzen, merkt das kaum jemand."

Ein weiterer Facebook-Gesellschafter mit deutschem Hintergrund ist Peter Thiel. Der gebürtige Frankfurter hatte den Onlinezahlungsabwickler Paypal mitbegründet und das Unternehmen eine Zeit lang geführt. Thiel soll sieben Prozent an Facebook halten und sitzt im Aufsichtsrat des sozialen Netzwerks.


eye home zur Startseite
lnXr 05. Jan 2011

Wieder mal typisch... einen Thread aufgemacht, Wirrwarr gepostet und nicht mehr dazu...

lnXr 05. Jan 2011

Heisser Tipp... (c) wikipedia.de Die vier Hauptgebiete der IT: * Kommunikations-IT...

samy 04. Jan 2011

Ganz einfach wenn man überall sein Geburtsjahr inhausposaunt.. aber sich bei Faceboook...

snatch 04. Jan 2011

Quelle Handelsblatt: "[...]Goldman Sachs hat nach Informationen aus Investorenkreisen...

snatch 04. Jan 2011

naja Facebook versucht langfristig ein Netz im Netz zu stricken. Sprich der User geht auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Carmeq GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 35,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  2. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  3. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  4. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  5. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  6. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  7. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  8. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  9. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  10. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: SUV wie ein Ferrari aussehen und anfühlen muss

    CopyUndPaste | 10:11

  2. Re: Gekauft!

    Jolla | 10:11

  3. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    kabauterman | 10:11

  4. Re: Was macht man mit 522 kW ?

    der_wahre_hannes | 10:10

  5. Re: Schwieriges Thema

    Squirrelchen | 10:10


  1. 09:46

  2. 09:23

  3. 07:56

  4. 07:39

  5. 07:26

  6. 07:12

  7. 19:16

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel