Abo
  • IT-Karriere:

Freie Webanalyse

Piwik 1.1 schließt kritische Sicherheitslücken

Die freie Webanalysesoftware Piwik ist nach einer Sicherheitsanalyse in der Version 1.1 erschienen. Darin wurden diverse Sicherheitslücken geschlossen, die im Rahmen der Überprüfung erkannt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Webanalyse: Piwik 1.1 schließt kritische Sicherheitslücken

Die Piwik-Entwickler wollen nicht nur schnell auf Hinweise auf Sicherheitslücken reagieren, sondern ihre Software vorbeugend absichern. Sie beauftragten dazu die vom Sicherheitsexperten Stefan Esser gegründete Firma SektionEins mit einer Prüfung des Piwik-Quellcodes.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Esser unterzog die Piwik-Quelltexte einer fünftägigen Prüfung und zeigte den Entwicklern auf, wie sie ihre Software besser gegen Angriffe absichern können, heißt es in einem Blogeintrag. Anschließend setzten einige Piwik-Entwickler Essers Hinweise um, die in die nun veröffentlichte Version 1.1 eingeflossen sind.

Da in Piwik 1.1 also zahlreiche potenzielle Schwachstellen beseitigt wurden, raten die Entwickler der Software dringend zum Update auf die neue Version. Diese enthält darüber hinaus zahlreiche weitere Korrekturen.

Das Open-Source-Projekt Piwik hat sich zum Ziel gesetzt, die führende Open-Source-Software für Webanalysen zu entwickeln, eine Art freie Alternative zu Google Analytics, die auf dem eigenen Server läuft. Die Software ist aus dem Projekt phpMyVisites entstanden und steht unter der GPL.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 3,99€
  3. 2,80€
  4. (-79%) 12,50€

dergenervte 05. Jan 2011

Wir benutzen es für verschiedene Server und selbst alte Google-Analystics "Hasen" und...

lalalalalala 04. Jan 2011

Du bist ja ein echter Held. Du kennst dich aus...

Andreas Erler 04. Jan 2011

... ist aber, dass es als OpenSource-Software zur Verfügung steht. Man kann es somit auf...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /