Abo
  • Services:

Freie Webanalyse

Piwik 1.1 schließt kritische Sicherheitslücken

Die freie Webanalysesoftware Piwik ist nach einer Sicherheitsanalyse in der Version 1.1 erschienen. Darin wurden diverse Sicherheitslücken geschlossen, die im Rahmen der Überprüfung erkannt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Webanalyse: Piwik 1.1 schließt kritische Sicherheitslücken

Die Piwik-Entwickler wollen nicht nur schnell auf Hinweise auf Sicherheitslücken reagieren, sondern ihre Software vorbeugend absichern. Sie beauftragten dazu die vom Sicherheitsexperten Stefan Esser gegründete Firma SektionEins mit einer Prüfung des Piwik-Quellcodes.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Esser unterzog die Piwik-Quelltexte einer fünftägigen Prüfung und zeigte den Entwicklern auf, wie sie ihre Software besser gegen Angriffe absichern können, heißt es in einem Blogeintrag. Anschließend setzten einige Piwik-Entwickler Essers Hinweise um, die in die nun veröffentlichte Version 1.1 eingeflossen sind.

Da in Piwik 1.1 also zahlreiche potenzielle Schwachstellen beseitigt wurden, raten die Entwickler der Software dringend zum Update auf die neue Version. Diese enthält darüber hinaus zahlreiche weitere Korrekturen.

Das Open-Source-Projekt Piwik hat sich zum Ziel gesetzt, die führende Open-Source-Software für Webanalysen zu entwickeln, eine Art freie Alternative zu Google Analytics, die auf dem eigenen Server läuft. Die Software ist aus dem Projekt phpMyVisites entstanden und steht unter der GPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,95€
  2. 58,99€
  3. 199€ + Versand (Bestpreis!)
  4. 275€ (Vergleichspreis ab 409,95€) - inkl. Monster Hunter: World

dergenervte 05. Jan 2011

Wir benutzen es für verschiedene Server und selbst alte Google-Analystics "Hasen" und...

lalalalalala 04. Jan 2011

Du bist ja ein echter Held. Du kennst dich aus...

Andreas Erler 04. Jan 2011

... ist aber, dass es als OpenSource-Software zur Verfügung steht. Man kann es somit auf...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    •  /