• IT-Karriere:
  • Services:

Freescale i.MX 6

Schneller ARM-Prozessor für Tablets und Smartphones

Mehr Rechenleistung für Tablets, E-Book-Reader, Smartphones und Infotainmentsysteme fürs Auto verspricht Freescale mit seiner neuen Prozessorserie i.MX 6. Die Chips verfügen über ein bis vier ARM-Kerne auf Basis des Cortex-A9-Designs, die mit 1,2 GHz getaktet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Freescale i.MX 6: Schneller ARM-Prozessor für Tablets und Smartphones

Freescales i.MX-6-Baureihe verfügt über ein, zwei oder vier Cortex-A9-Kerne, die jeweils mit bis zu 1,2 GHz getaktet sind. Die Chips sollen damit bis zu fünfmal schneller sein als Freescales aktuelle Prozessorgeneration. Gedacht sind die ARM-Chips unter anderem für portable Geräte und Spielkonsolen in besonders kompaktem Format.

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Die Chipserie soll vor allem mit ihrer Skalierbarkeit punkten, denn unabhängig von der Zahl der verwendeten Kerne kommen die gleichen SoC-Komponenten zum Einsatz und die Chips sind innerhalb der Gehäuseoptionen pinkompatibel.

Videos sollen die Chips auch in voller HD-Auflösung von 1080p bei geringem Energiebedarf decodieren. Darauf basierende Geräte sollen laut Freescale bis zu 24 Stunden HD-Video abspielen können und eine Standbyzeit von mehr als 30 Tagen erreichen. Zudem beschleunigen die Chips auch die Wiedergabe und Aufnahme von VP8-Videos. Der Codec ist Basis des freien Videoformats WebM.

Die Produktreihe besteht aus dem i.MX 6 Solo mit einem Rechenkern, dem i.MX 6 Dual mit zwei und dem i.MX 6 Quad mit vier Rechenkernen, die auf bis zu 1 MByte L2-Cache zurückgreifen können. Sie unterstützen die Architektur ARMv7 samt der Erweiterungen Neon, VFPv3 sowie Trustzone und bieten beschleunigte 3D-Grafik mit vier Shadern. Zudem werden HDMI v1.4, die SD-Spezifikation in der Version 3.0, mehrere USB-2.0-Ports, Gigabit-Ethernet, SATA und PCIe sowie MIPI CSI, MIPI DSI, MIPI HSI und FlexCAN für Automobilprojekte unterstützt.

Erste Muster des i.MX 6 will Freescale im Laufe dieses Jahres ausliefern und einfach umzusetzende Lösungen komplett mit Referenzdesigns, Software und schlüsselfertigen Entwicklungstechnologien anbieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Andreas Wolf 05. Jan 2011

IBMs PowerPC gibt es erst seit den frühen 90ern. In den 80ern hatte IBM u.a. auf x86...

Anonymer Nutzer 04. Jan 2011

Das ist nicht nur OT - das ist sehr verwirrend. Mag sein, dass einige oder alle Fakten...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

    •  /