Abo
  • Services:

Sicherheit

EC-Karten ohne Magnetstreifen erst in fünf Jahren

Auch wenn das Bundeskriminalamt verlangt, keine EC-Karten mit dem unsicheren Magnetstreifen mehr auszugeben, wird es noch Jahre dauern, bis die Umstellung erfolgt ist. Die Geldinstitute lassen sich Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Sicherheit: EC-Karten ohne Magnetstreifen erst in fünf Jahren

Die Geldinstitute werden erst in den nächsten fünf Jahren damit beginnen, EC-Karten ohne Magnetstreifen auszugeben. Das hat Golem.de aus Finanzkreisen erfahren. Das Bundeskriminalamt forderte jetzt, den unsicheren Magnetstreifen ganz aus EC-Karten zu verbannen, um das zunehmende Skimming an Geldautomaten einzudämmen.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. tecmata GmbH, Wiesbaden

Die durch Betrüger vom Magnetstreifen ausgelesenen Daten werden auf Blankokarten gespielt, um damit im Ausland Geld abzuheben.

Das Bundeskriminalamt forderte in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung deshalb die schnelle flächendeckende Einführung magnetstreifenloser EC-Karten. Denn auch die ab dem 1. Januar 2011 mit Chip ausgestattete Karten tragen weiterhin zusätzlich den unsicheren Magnetstreifen, damit sie auch außerhalb der Single Euro Payment Area (Sepa) einsetzbar sind. 95 Prozent der deutschen Debitkarteninhaber nutzen ihre EC-Karten aber nie außerhalb Europas, argumentierte das Bundeskriminalamt. Diese fünf Prozent könnten zusätzlich eine zweite Karte beantragen, die auch den Zahlungsverkehr per Magnetstreifen sicherstelle.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hat am 3. Januar 2011 erklärt, die Forderung des Bundeskriminalamtes zu unterstützen. Mit dem Chip können die Kunden an deutschen Geldautomaten bereits Bargeld abheben und mit Karte und PIN im Handel bezahlen. Das Bezahlen mit Karte und Unterschrift im ELV-Verfahren sowie der Kontoauszugsdrucker und andere Anwendungen arbeiteten jedoch noch mit dem Magnetstreifen.

Ab dem 1. Juli 2011 sollen alle EC-Zahlungen nur noch über den Chip mit Eingabe der persönlichen Geheimzahl abgewickelt werden. 2012 sollen dann alle Verfügungen am Geldautomat mittels EC-Karte ausschließlich per Chip und PIN folgen. "Danach werden wir die nicht-zahlungsverkehrsrelevanten Nutzungen der Girocard wie zum Beispiel den Kontoauszugsdruck umstellen", teilte der Verband mit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

Rentner 05. Jan 2011

Ja, ist klar, deine Einwände sind großenteils nachvollziehbar, trotzdem scheint mir die...

WemKannIchGlauben 04. Jan 2011

Wenn ich mich richtig entsinne wird diese Umstellung auf Chip-only schon seit 2004...

WemKannIchGlauben 04. Jan 2011

Dieser Angriffsvektor hat sich bereits sehr weit rumgesprochen. Es gibt im Grunde keinen...

auslandeinsatz... 04. Jan 2011

Ich würde gerne einfach über OnlineBanking mit einer TAN den Auslandeinsatz aktivieren...

WhatANerd 04. Jan 2011

Dann lese doch mal den ganzen Artikel... *kopflang*


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /