Abo
  • Services:

Lexar Media

SD-Karte mit 128 GByte angekündigt

Lexar Media kündigt zur CES SD-Speicherkarten mit 64 und 128 GByte Speicherkapazität an, die der SDXC-Klasse 10 entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,
SDXC-Karte von Lexar Media mit 128 GByte
SDXC-Karte von Lexar Media mit 128 GByte

Die neuen SDXC-Speicherkarten von Lexar Media entsprechen der Klasse 10 und garantieren damit eine Schreib- und Lesegeschwindigkeit von mindestens 20 MByte/s. Die Karten der Serie Lexar Professional 133x werden mit Speicherkapazitäten von 64 und 128 GByte angeboten.

Stellenmarkt
  1. Clariant SE, Sulzbach (Taunus)
  2. Software AG, Berlin

Lexar will die SD-Karten im Laufe des ersten Quartals auf den Markt bringen. Es ist damit zu rechnen, dass bis dahin auch andere Anbieter von Speicherkarten Modelle mit entsprechend großer Speicherkapazität ankündigen oder gar auf den Markt bringen werden.

Laut Lexar Media soll die Karte mit 64 GByte Speicherkapazität 299,90 Euro kosten, das Modell mit 128 GByte soll für 549,90 Euro zu haben sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 15,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

spanther 05. Jan 2011

Ähm und? xD Du kennst den Unterschied zwischen gepressten Spiele Discs aus der Fabrik...

Lala Satalin... 04. Jan 2011

Metall Position-III Kassetten hatten eine Qualität nahe an der CD. Aber nicht im...

Lala Satalin... 04. Jan 2011

Ja, das weiß ich. Was mich interessiert ist ob auch jedes Gerät SDXC lesen kann, welches...


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

    •  /