• IT-Karriere:
  • Services:

Via eH1

Stromsparende Grafikkarte für Embedded-Systeme

Via hat mit der eH1 eine Grafikkarte speziell für den Embedded-Bereich vorgestellt. Sie unterstützt Direct X 10.1 und mehrere Displays und soll besonders stromsparend sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Via eH1: Stromsparende Grafikkarte für Embedded-Systeme

Die Via eH1 passt in einen PCI-Express-Slot, soll besonders energieeffizient sein und nutzt eine 64-Bit-Architektur. Damit soll sie DirectX 10.1, OpenGL 3.1, OpenGL ES 2.0 sowie OpenCL 1.0 für GPGPU-Computing unterstützen und zugleich in der Lage sein, mehrere Videos in voller HD-Auflösung von 1080p gleichzeitig zu decodieren, einschließlich stereoskopischer 3D-Videos.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. über duerenhoff GmbH, Lahr

Mit der PCIe-Karte im Low-Profile-Design zielt Via auf Bereiche wie Außenwerbung und Point-of-Sale, aber auch Spielsysteme ab. Grafik und Video können mit der Karte direkt auf zwei Displays ausgegeben werden.

  • Embedded-Grafikkarte eH1 von Via
  • S3 Chrome 5400E von Via
  • Embedded-Grafikkarte eH1 von Via
  • Embedded-Grafikkarte eH1 von Via
  • Embedded-Grafikkarte eH1 von Via
  • Embedded-Grafikkarte eH1 von Via
Embedded-Grafikkarte eH1 von Via

Als Grafikchip kommt ein S3 Chrome 5400E zum Einsatz, dem 512 MByte DDR3-Speicher zur Seite stehen. Die eH1 unterstützt damit PCIe 2.0, Dual-Link DVI und HDMI samt HDCP sowie Auflösungen bis zu 2.560 x 1.600 Pixeln. Zudem decodiert sie H.264 und VC-1 in Hardware. Angaben zur Leistungsaufnahme macht Via nicht.

Die Via eH1 soll vor allem in Kombination mit Vias Epia-Board zum Einsatz kommen. Sie ist ab sofort auf Nachfrage verfügbar, gibt Via an, ohne dabei Preise zu nennen. Via garantiert, dass die eH1 drei Jahre lang angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Lala Satalin... 05. Jan 2011

Die Gewinnung von Alluminium ist sehr Energieaufwendig und verpulvert extrem viel CO2 ;o).

Der Kaiser! 04. Jan 2011

Wie siehts mit Unterstützung aus?

LockerBleiben 04. Jan 2011

Und der verbaute Lüfter schaut nicht sehr vertrauenserweckend aus.

blueSTAR 03. Jan 2011

VIA setzt auch mehr auf Marketing als auf ... Realität?


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /