Abo
  • Services:

DRM

Ubisoft entschärft Onlinekopierschutz für PC-Spiele

Ohne Internet funktioniert das DRM-System für einige PC-Spiele von Ubisoft weiterhin nicht, aber immerhin ist nach dem Start keine aktive Onlineverbindung mehr nötig. Ob das auch für kommende Titel wie Assassin's Creed Brotherhood gilt, ist noch unklar.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinem Onlinekopierschutz hat sich Ubisoft bei PC-Spielern keine Freunde gemacht, jetzt hat der Publisher das System per Update zumindest ein bisschen entschärft. Anders als zuvor ist beim Start von Titeln wie Splinter Cell Conviction oder Assassin's Creed 2 keine permanent verfügbare Verbindung zu den Servern von Ubisoft mehr nötig. Lediglich beim Programmaufruf muss der Launcher auf das Internet zugreifen können. Falls die Verbindung dann verloren geht - etwa auf einem Laptop während einer Zugfahrt -, läuft das Spiel trotzdem weiter.

Stellenmarkt
  1. MT AG, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Ubisoft hat sich zu dem Thema bislang nicht geäußert. So ist unklar, ob der dezent modifizierte Kopierschutz in gleicher Form etwa bei Assassin's Creed Brotherhood zum Einsatz kommt, das am 31. März 2011 für Windows-PC erscheinen soll.

Das Online-Kopierschutzsystem von Ubisoft hatte seit seinem Start mit mangelnder Akzeptanz bei Spielern und mit technischen Problemen zu kämpfen. So konnten Käufer vor allem in der Anfangsphase teils tagelang nicht auf ihre rechtmäßig erworbenen Titel zugreifen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 47,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

spanther 06. Jan 2011

Hehe dankeschön! ^.^ Jop! :) Zumindest, wenn noch mehr Käufer wie ich nicht jeden Müll...

spanther 05. Jan 2011

MM? xD Das stimmt ;) Ja, sowas ist mies :/ Wobei auch diese keinesfalls minderwertiger...

Mister Tengu 05. Jan 2011

"Update 5. Januar: Gegenüber Shacknews hat der Hersteller die Änderungen mittlerweile...

LockerBleiben 04. Jan 2011

Sorry, Übelsoft, aber irgendwie kommt diese Einsicht zu spät, den Schaden hatten die...


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /