• IT-Karriere:
  • Services:

Base

iPhone 4 mit Datenflatrate für 31 Euro im Monat

Das iPhone 4 gibt es bei der E-Plus-Tochter Base gekoppelt mit einer gedrosselten Datenflatrate. Die monatlichen Kosten für das Apple-Smartphone betragen je nach Modell 31 Euro oder 35 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 4
iPhone 4

Das iPhone 4 mit 16 GByte kostet bei Base zwei Jahre lang 31 Euro. Auf 35 Euro steigen die monatlichen Kosten für das iPhone 4 mit 32 GByte. Beim Kauf wird der Basistarif Mein Base für zwei Jahre gebucht. Dazu gibt es die "Internet Flat Inklusive", die ab einem monatlichen Volumen von 200 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt wird.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn

Nach Aussage von E-Plus wird das iPhone 4 mit der Datenflatrate bei Base nur bis Ende Januar 2011 angeboten. Das Angebot könnte allerdings auch früher enden, denn es gilt nur, "solange der Vorrat reicht", wie es von E-Plus heißt. Wie viele Geräte Base vorrätig hat, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 10. Januar 2011

Die Sonderaktion ist erst einmal beendet, das iPhone 4 gibt es zu diesen Konditionen nicht mehr bei Base. Jetzt vertreibt Base das iPhone 4 wieder über myistore.de, bei dem das iOS-Smartphone teurer als direkt bei Apple ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

rainergra_2010 24. Jan 2011

Das ist wirklich ärgerlich. Wenn du noch Lust dazu hast,versuch es doch mal unter der...

Jack D 19. Jan 2011

Auch nicht schlecht :) Hätt ich auch gern :D Fand aber die Aussage zum iPhone hier im...

eMinus 14. Jan 2011

Es gibt bei E+ keinen SIM/-Netlock und gab es nie, ausser noch bei alten Prepaid-Handys...

eMinus 14. Jan 2011

Sry die Seite hat gehangen, irgendwie ist es drei mal hier gelandet, sry.

eMinus 14. Jan 2011

@JackD Ich empfehle dir einen Web-Tarif, weisst wohl nicht was so einer der eigentlich...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /