Abo
  • Services:

Audi A1 E-Tron

Audi plant Wankelmotor als Range Extender

Streit im Hause Volkswagen über Elektromobilität: Audi will ein Hybridauto mit einem unkonventionellen Motor als Range Extender auf den Markt bringen. Die VW-Konzernzentrale hingegen setzt aus Kostengründen auf einen Einheitsantrieb für die Elektro- und Hybridautos aller Marken.

Artikel veröffentlicht am ,
Audi A1 E-Tron
Audi A1 E-Tron

Beim deutschen Autohersteller Volkswagen (VW) gibt es Streit über den Elektroantrieb: Während Audi einen eigenen Antrieb entwickelt, verlangt VW ein einheitliches Konzept für alle Marken des Konzerns, wie die Wirtschaftszeitung Finanical Times Deutschland berichtet.

Wankelmotor als Range Extender

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen Referat Verwaltung/Personal (BKZ), Pirna

Audi hat 2010 den A1 E-Tron vorgestellt. Das Auto wird, um die Reichweite zu erhöhen, zusätzlich einen Verbrennungsmotor als Range Extender haben. Dabei setzen die Ingolstädter auf den von Felix Wankel entwickelten Motor.

In der Konzernzentrale werde "das nicht gern gesehen", sagte ein Informant der Wirtschaftszeitung. VW will keine Eigenentwicklungen: Die Wolfsburger bevorzugen ein einheitliches Konzept für die Elektrofahrzeuge aller Marken. Das sieht entweder einen Hybrid- oder reinen Elektroantrieb vor. Das Kalkül ist, dass so Teile zwischen den verschiedenen Marken ausgetauscht werden können. Dadurch will VW Kosten sparen. Audis Alleingang wird in der Zentrale deshalb als "Anarchoprojekt" betrachtet.

Gegenüber Daimler und BMW im Hintertreffen

Audi hingegen befürchtet, dass ein Einheitsantrieb dem Image als Premiummarke schadet. Schon heute verliert Audi gegenüber Daimler und BMW an Boden: Die Konkurrenten bieten bereits Hybridfahrzeuge an. Audi hingegen wird erst in diesem Jahr ein Hybridfahrzeug auf den Markt bringen, das aber noch keinen Wankelmotor haben wird.

Für Audi-Chef Rupert Stadler ist der A1 E-Tron mit dem Wankelmotor ein Prestigeprojekt. Eine "grundsätzliche Entscheidung über die Serienfertigung" sei jedoch noch nicht gefallen, teilte Audi mit. Anfang Februar wollen die Audi-Vorstände noch einmal darüber beraten. Sollten sie sich gegenüber der VW-Zentrale durchsetzen, könnte der Audi mit dem Wankel-Range-Extender 2013 in die Serienfertigung gehen. Der auf der Internationalen Automobilausstellung 2009 vorgestellte Elektrosportwagen E-Tron, der auf dem Audi R8 basiert, soll 2012 erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 15,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 4,99€

Vergleiche 04. Jan 2011

Der Motor, von dem hier die Rede ist, treibt doch nicht das Auto an. Vergleiche mit 8...

Robin Wut 04. Jan 2011

Stimmt soweit Alles. Der Wankelmotor lauft sehr ruhig da der Kolben ja eine Kreisbewegung...

DerFrager 04. Jan 2011

Was hat das hier eigentlich mit IT-News zu tun?

Trulala 04. Jan 2011

Gut, dass Du "KANN" geschrieben hast. Bei den gegenwärtigen Preisen für einen Audi...

LockerBleiben 04. Jan 2011

(Schon gar nicht im Design.) Was in Anbetracht der Legacy-Gurke allerdings auch kein...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

    •  /