Abo
  • Services:
Anzeige
Goldman Sachs: Facebook durch neue Geldspritze 50 Milliarden Dollar wert

Goldman Sachs

Facebook durch neue Geldspritze 50 Milliarden Dollar wert

Goldman Sachs und Digital Sky Technologies investieren in Facebook. Die Investmentbank blockiert für die eigenen Mitarbeiter jedoch weiter den Zugang zu dem sozialen Netzwerk.

Facebook soll in einer neuen Finanzierungsrunde 500 Millionen US-Dollar eingesammelt haben. Wie die New York Times aus Verhandlungskreisen berichtet, sind die Geldgeber die US-Investmentbank Goldman Sachs und der russische Investor Digital Sky Technologies. Mit der neuen Investitionsrunde würde das soziale Netzwerk damit mit 50 Milliarden US-Dollar bewertet und wäre mehr wert als Firmen wie eBay oder Yahoo. Oder anders ausgedrückt: Facebook wird mit rund 100 US-Dollar pro User bewertet.

Anzeige

Goldman Sachs investiert 450 Millionen US-Dollar in Facebook. Von Digital Sky Technologies kommen diesmal 50 Millionen US-Dollar. Die Internetholding, der seit April 2010 der Instant-Messaging-Dienst ICQ gehört, hat seit 2009 bereits circa 500 Millionen US-Dollar in Facebook investiert. Zudem kann Goldman Sachs seine Anteile bis zu einer Höhe von 75 Millionen US-Dollar an das russische Unternehmen weiterverkaufen.

Goldman Sachs will von seinen Großkunden zudem weitere 1,5 Milliarden US-Dollar für Facebook einsammeln. Die US-Börsenaufsicht SEC fordert von Unternehmen mit mehr als 499 Investoren die Offenlegung ihrer Finanzen. Indem Goldman Sachs die einzelnen Einlagen verwaltet, will Facebook diese Regelung umgehen, auch wenn tausende einzelne Investitionen von der Bank verwaltet werden. Wie viele Firmen an der Wall Street sperrt Goldman Sachs seinen Beschäftigten den Zugang zu sozialen Netzwerken wie Facebook.

Für Facebook-Gründer Mark Zuckerberg bedeutet der gestiegene Wert des Unternehmens, dass sich sein persönliches Vermögen verdoppelt. Als Facebook 23 Milliarden US-Dollar wert war, bewertete Forbes den Besitz Zuckerbergs mit 6,9 Milliarden US-Dollar. Nun hat Zuckerberg ein Vermögen von circa 15 Milliarden US-Dollar und zieht damit mit den Google-Gründern Larry Page und Sergey Brin gleich.


eye home zur Startseite
Elektrodampf 03. Jan 2011

Das ist nicht ganz richtig: Reuters: (wenn ich die Quellen (auch nur in Teilen) einfüge...

Keimax 03. Jan 2011

Mit der Praxis meinte ich der Versicherungsunternehmen. Das ganze war zum Glück bisher...

w_t_f 03. Jan 2011

da warte ich ohnehin schon lange drauf ... seit 4 jahren schon es wird eh irgendwann...

Keimax 03. Jan 2011

klüger gesprochen!

iHeat 03. Jan 2011

k.t.


Heinkas News / 12. Jan 2011

Und immer wieder FACEBOOK

trends / 04. Jan 2011

Facebook Wert steigt mit Traffic



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. T-Systems International GmbH, Ulm
  4. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

  1. Re: mich hat es auch erwischt (nur Kunde)

    DY | 08:25

  2. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    MrHurz | 08:25

  3. Re: Was sollen 30% des Netzes denn taugen?

    FunnyGuy | 08:22

  4. Re: Will haben aber der Preis...

    abUndAnPoster | 08:22

  5. Re: Spiele verschieben ist wohl die neue Masche...

    Knarz | 08:21


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel