Abo
  • Services:

Shutterbrille

Leichte 3D-Brille von Samsung und Silhouette

Samsung hat zusammen mit dem österreichischen Brillenhersteller Silhouette eine besonders leichte 3D-Brille entwickelt. Die Shutterbrille wird auf der CES 2011 erstmals gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Shutterbrille: Leichte 3D-Brille von Samsung und Silhouette

Die Gläser der neuen 3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette sind dank neuer Materialien rund 10 Gramm leichter, so Samsung in seinem Blog Samsung Tomorrow. Insgesamt wiegt die Brille rund 28 Gramm.

  • 3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette
  • 3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette
  • 3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette
  • 3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette
3D-Shutterbrille von Samsung und Silhouette
Stellenmarkt
  1. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Zudem wurden besonders schwere Komponenten wie die Steuerungsschaltung und die Batterien hinter dem Ohr platziert, so dass auf der Nase möglichst wenig Gewicht lastet. Samsung gibt eine Gewichtsverteilung von 50:50 an. Die Brille erkennt, ob sie getragen wird und schaltet sich automatisch ein und aus.

Aufgrund ihres Designs soll die Brille sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet sein und auch Brillenträger sollen mit dem Modell gut zurechtkommen.

Samsung will seine "Ultra-Luxus-3D-Brille" in dieser Woche auf der CES 2011 in Las Vegas zeigen. Details zum Preis und zur Verfügbarkeit hat Samsung noch nicht angegeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 379€ (aktuell günstigster 27"-Monitor mit 144 Hz und WQHD)
  2. (u. a. Dragon's Dogma: Dark Arisen für 6,66€ und Disciples III Gold für 1,49€)
  3. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  4. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)

Stefan.T 03. Jan 2011

1. Anaglyph mit Shutter Technik zu vergleichen lässt mangelnde Sachkenntnis vermuten, das...

Stefan.T 03. Jan 2011

Geraten: Daran ob die Bügel auseinandergebogen werden.

Hauptauge 03. Jan 2011

Die Haushalte sind doch schon alle "HD-ready" *grins* Das war echt die geilste Verarsche...

bbfjs 03. Jan 2011

aber...aber... aber apple hat noch kein 3d - also gibt's das noch garnicht! erst wenn das...

TomPomm1001 03. Jan 2011

http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_3D_PlayStation_3_games sonst am PC mittels nVidia's...


Folgen Sie uns
       


E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream

Neue Hardware (PC, Konsolen, Handhelds) sind auf der diesjährigen E3 in Los Angeles wohl nicht zu erwarten, oder doch? Diese und andere spannende Fragen zur Messe diskutieren die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek im Livestream.

E3 2018, wenig Hardware, mehr Spiele - Livestream Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Himo Xiaomis E-Bike mit 12-Zoll-Rädern kostet rund 230 Euro
    2. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    3. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos

    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

      •  /