Abo
  • IT-Karriere:

Playstation

Hat "GeoHot" den finalen Hack für die PS3 veröffentlicht?

Ein dickes Problem zum Jahresanfang hat möglicherweise Sony: Der bekannte Hacker George "GeoHot" Hotz hat offenbar auf seinem Blog ein paar Zeilen Code mit dem vollständigen Root Key für die Playstation 3 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Playstation: Hat "GeoHot" den finalen Hack für die PS3 veröffentlicht?

"Wenn ihr wollt, dass eure nächste Konsole sicher ist, nehmt Kontakt mit mir auf. Es wäre spaßig, auf der anderen Seite zu sein", steht unter ein paar Zeilen mit Code, den offenbar der bekannte Hacker George 'GeoHot' Hotz in seinem Blog veröffentlicht hat. Die sieben Zeilen mit Buchstaben und Nummern enthalten anscheinend den Root Key für die Playstation 3. Damit würden sich Programme aller Art von jedermann so signieren lassen, dass die Konsole sie als von Sony autorisiert versteht - und sie ausführt. Den Code mit dem sogenannten "Metldr Key" kann Sony auch nachträglich nicht verändern. Das würde bedeuten: Die Kopierschutzsysteme der PS3 sind endgültig geknackt.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

George "GeoHot" Hotz gratuliert gleichzeitig mit seiner Veröffentlichung einer Hackergruppe, die Ende 2010 unter dem Titel 'fail0verflow' auf dem Berliner 27C3 gezeigt hatte, dass sie das Sicherheitskonzept der PS3 ebenfalls umgehen kann. Allerdings will sie ihre Ergebnisse erst in Kürze veröffentlichen.

Für Sony und andere Konzerne ist George Hotz kein Unbekannter: Er hat unter anderem das iPhone von Apple gehackt. Im April 2010 hatte er angeblich eine Möglichkeit gefunden, trotz eines von Sony veröffentlichten Firmwareupdates erneut Linux auf der PS3 einzurichten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 22,49€
  3. 12,99€
  4. 3,40€

Wesu 16. Jan 2011

Also ich kann dir min. 20 Zeugen nennen die dir bestätigen das Mein ION System mit 330...

Bigfoo29 06. Jan 2011

Ich glaub, du hast auf den falschen Post geantwortet... schalt mal bitte deine Ansicht...

Harp 05. Jan 2011

Frage mich ob Sony Tipps von Langzeitarbeitslosen die im Forum wohnen ernst nimmt^^

wykes 05. Jan 2011

Danke GeoHot: dank Leuten wie dir musste Sony die PS3 bereits so umschreiben, dass die...

c80 05. Jan 2011

Du willst mir also erzählen, dass die 360 noch nicht geknackt ist weil es noch keinen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /