Cryptome-Gründer John Young

"Wikileaks ist tot"

"Die ursprüngliche Wikileaks-Initiative ist tot, ersetzt durch einen aufgeblasenen Apparat, der verspricht, 260.000 Depeschen langsamer als im Schneckentempo zu veröffentlichen", schreibt John Young in einem Wikileaks-Nachruf. Der Cryptome-Gründer kritisiert Wikileaks seit geraumer Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch wenn viele Wikileaks für einen Vorreiter in Sachen Whistleblower-Plattform halten, John Young betreibt mit Cryptome bereits seit 1996 eine entsprechende Plattform, auf der seitdem wiederholt brisante Informationen veröffentlicht wurden. Mit Wikileaks geht Young nun hart ins Gericht und veröffentlichte einen Nachruf auf das Projekt. Er kritisiert unter anderem die langsame Geschwindigkeit, mit der Wikileaks die insgesamt rund 260.000 Cablegate-Dokumente veröffentlicht. Halte die Rate von 20 Depeschen pro Tag an, werde das letzte Dokument in rund 13.000 Tagen, also in rund 35 Jahren veröffentlicht sein.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
  2. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
Detailsuche

Wikileaks habe sich, so Young weiter, in eine öffentliche Spendensammelstelle für Julian Assange gewandelt, was das neue Wikileaks-Design mit Assange-Konterfei deutlich zeige.

Wikileaks veröffentliche nicht wie früher einen stetigen Strom an Dokumenten, sondern überlasse dies Mainstream-Medien, die die Bedeutung der einzelnen Dokumente unnötig überhöhen. An manchen Tagen gebe es nichts Neues als Nachrichten über Julian Assange und bombastische Kommentare für oder gegen Wikileaks.

Young fragt, was mit den vielen bei Wikileaks eingereichten Dokumenten passiert seit. Wikileaks habe zeitweise laut Assange wöchentlich tausende Dokumente erhalten, diese aber mangels personeller Ressourcen nicht veröffentlichen können. "Wie viel Leute braucht man, um drei bis 20 Depeschen am Tag zu bearbeiten?", fragt Young.

Auch Openleaks.org kritisiert Young. Das vom ehemaligen Wikileaks-Mitarbeiter Daniel Domscheit-Berg mitgetragene Projekt komme nur schleppend voran.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ChaosGeek 09. Jan 2011

Fuer alle die Englisch halbwegs verstehen duerfte der Link auch sehr interessant sein...

ChaosGeek 04. Jan 2011

2009 hatte Julian Assange schon gesagt, Wikileaks besitze massenhaft Dokumente der Bank...

Student 03. Jan 2011

Für mich wirkt das ganze eher so, als würden die Depeschen nicht instantly leaken, damit...

Fossi 03. Jan 2011

Es ist ein wesentlicher Unterschied, ob man die Person Assange schützen will (genauso...

Assandaras 03. Jan 2011

Komisch nur, dass der bislang größte Teil der Bodenschätze momentan durch Nationen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Meng Wanzhou: Huawei-Finanzchefin geht Deal mit USA ein
    Meng Wanzhou
    Huawei-Finanzchefin geht Deal mit USA ein

    Nach mehrjährigem Rechtsstreit treten die Huawei-Managerin Meng Wanzhou und zwei in China inhaftierte Kanadier den lang ersehnten Heimweg an.

  2. Wochenrückblick: Unter und über der Oberfläche
    Wochenrückblick
    Unter und über der Oberfläche

    Golem.de-Wochenrückblick Neue Surface-Geräte und iOS-Updates: die Woche im Video.

  3. Automotive Cells Company: Daimler beteiligt sich an Airbus der Batterien
    Automotive Cells Company
    Daimler beteiligt sich an "Airbus der Batterien"

    Um Elektroautos mit Batterien zu versorgen, beteiligt sich neben Stellantis und Totalenergies auch Daimler an der Automotive Cells Company (ACC).

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /