Abo
  • Services:

Cyberattacken und der Nato-Bündnisfall

Diskussionen über Cyberattacken, die einen Bündnisfall in der Nato auslösen können, zeigen, dass auch die Militärs elektronischer werden. Rieger und Ron fragten sich allerdings, wie die Pressefotografen über solche Fälle berichten würden. In Blut schwimmende Server oder qualmende Rechenzentren wären eine Möglichkeit, wie die beiden unkten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. BWI GmbH, Regen

Im Übrigen sind den Hackern Hinweise zugetragen worden, dass der Bundestrojaner wieder im Einsatz sein soll. Immerhin zweistellige Fallzahlen soll es geben. Den Hinweisen zufolge setzt das Zollkriminalamt den Trojaner ein, eine Behörde des Bundesministeriums der Finanzen, deren Leitung Wolfgang Schäuble hat.

Es gab aber auch Rückschläge im E-Government. Die Wahlcomputer in Indien sind wohl Geschichte, und man zeigt sich zuversichtlich, dass Wahlcomputer in Brasilien mit Fingerabdrucklesern auch kein Thema sein werden.

Normalitäten

Viele Sicherheitsprobleme werden wohl zur Normalität. "Homeview", als Anspielung auf Google Street View, beispielsweise, wenn Anti-Diebstahl- oder Schadsoftware etwa genutzt werden, um Webcams von Notebooks von Schülern anzusprechen.

Nutzer müssen sich zudem damit abfinden, dass mittlerweile 15 Prozent der Schadsoftware sogenannte Scareware ist, also Software, die behauptet, dass der Rechner infiziert ist und mit der getarnten Schadsoftware bereinigt werden sollte. Ron ist darüber traurig, der I-Love-You-Virus hatte eine "andere Message". Besorgt sind Ron und Rieger auch darüber, dass Verteiler von Schadsoftware eigentlich Opfer sind. Einen Adblocker sehen sie als Sicherheitsmaßnahme.

Korrekt vorhergesagt

Dass es eine Verbotsdiskussion rund um Drohnen geben wird, war Frank Rieger und Ron von Anfang an klar. Ron zeigte sich aber beeindruckt von der Verfügbarkeit solcher Drohnen. Nicht die billigen Bausätze erregen Aufmerksamkeit, sondern die noch günstigere Parrot A.R. Drone ist es, die die Aufmerksamkeit von Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner nach mehreren Monaten des Verkaufs auf sich zieht. Für Ron besitzt die Drohne alles, was man sich für dieses Geld wünschen kann.

Ron warnt allerdings davor, mit solchen Drohnen im Regierungsviertel herumzufliegen. Und verweist damit scherzhaft auf den Umstand, dass Politiker von den Drohnen somit auch nichts mitbekommen würden.

Auch dass der GSM-Standard regelrecht auseinandergenommen wird, bewahrheitete sich auf dem Kongress.

 Security Nightmares 2011: Public Private Censorship und ferngesteuerte AutosDas Embedded-Problem 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. (-67%) 16,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Der Kaiser! 03. Jan 2011

Wo gibts denn da näheres zu? :D

Avalanche 02. Jan 2011

Da bin ich mal gespannt, wie lange das vor Gericht Bestand hat: Die Betrüger werden immer...

Bohnerbesen 02. Jan 2011

Zum Beispiel wäre aber jede andere Zeitung auch ein guter Beispielgeber. Selbst...

gruse 01. Jan 2011

...hast ja recht. Schön amd noch.


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
Disenchantment angeschaut: Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer
Disenchantment angeschaut
Fantasy-Kurzweil vom Simpsons-Schöpfer

Mit den Simpsons ist er selbst Kult geworden, und Nachfolger Futurama hat nicht nur Sci-Fi-Nerds mit einem Auge für verschlüsselte Gags im Bildhintergrund begeistert. Bei Netflix folgt nun Matt Groenings Cartoonserie Disenchantment, die uns trotz liebenswerter Hauptfiguren in Märchenkulissen allerdings nicht ganz zu verzaubern weiß.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Streaming Wachstum beim Pay-TV dank Netflix und Amazon
  2. Videostreaming Netflix soll am Fernseher übersichtlicher werden
  3. Quartalsbericht Netflix verfehlt eigene Prognosen um 1 Million Neukunden

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /