Abo
  • Services:

Interval Licensing

Microsoft-Gründer greift Android und iTunes an

Interval Licensing, das Unternehmen von Microsoft-Mitgründer Paul Allen, hat seine Patentklage gegen Apple, eBay, Facebook, Google, Yahoo, Youtube und andere konkretisiert. Demnach verstoßen unter anderem Googles Android und Apples iTunes gegen Interval-Patente.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem die Patentklage von Paul Allens Interval Licensing gegen AOL, Apple, eBay, Facebook, Google, Netflix, Office Depot, Officemax, Staples, Yahoo und Youtube Mitte Dezember 2010 abgewiesen wurde, da die Vorwürfe nicht klar genug ausgeführt waren, legt Allens Unternehmen nun nach. Die überarbeitete Klageschrift, die von der Seattle Times veröffentlicht wurde, enthält unter anderem konkrete Vorwürfe gegen Googles Smartphone-Betriebssystem Android, die Google-Suche, das Werbenetzwerk Adsense, den E-Mail-Dienst Google Mail sowie die Buchsuche Google Books.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Leipzig
  2. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

So soll Android gegen das US-Patent Nr. 6,034,652 und 6,788,314 verstoßen, da entsprechende Geräte Text- und Sprachnachrichten, Chats und Kalendereinträge anzeigen, ohne den Nutzer dadurch zu stören.

Zwar wird auch Apple verklagt, doch das iPhone taucht in der Klageschrift nicht auf. Aufgeführt ist allerdings iTunes, das mit seiner Empfehlungsfunktion (Wer dies gesehen hat, hat auch Folgendes gekauft) gegen Intervals US-Patent Nr. 6,757,682 verstoßen soll. Gegen das gleiche Patent verstößt nach Ansicht von Interval auch Facebook, da die Seite von anderen Nutzern eingestellte Inhalte je nach Verhalten des Nutzers anzeigt.

Die von Interval in der Klage angeführten Patente beschreiben grundlegende Internettechniken wie die Navigation durch audiovisuelle Daten mit einem Browser oder einen Softwaremechanismus, um Nutzer über Dinge zu informieren, die sie interessieren könnten. Es handele sich um Patente, die von Interval selbst für eigene Produkte entwickelt wurden, erklärte das Unternehmen, um nicht als Patenttroll dazustehen, der Patente einkauft, um sie für Klagen zu nutzen. "Interval Research hat früh Grundlegendes zur Entwicklung der Internetökonomie beigetragen", begründete Allen-Sprecher David Postman die Klage.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

gschmitt 30. Dez 2010

Afaik rebooten die Windowsversionen ab XP automatisch statt einen Bluescreen anzuzeigen...

nichtdeinernst 30. Dez 2010

Ich hoffe du trollst. Die EU und USA werden sich hoffentlich beide selbst zerstören.

xyzxyz 29. Dez 2010

Also das Dein Post noch nicht in der Trollwiese gelandet ist, wundert mich echt. Tut mir...

Wohlknäul... 29. Dez 2010

Da liegt der Kern begraben. Es ist eben nicht der Urheber der da zwangsweise gerade...

Harry Plotter 29. Dez 2010

Schon merkwürdig das gleiche Verfahren wird auch von Oracle angeboten. (Zum Beispiel mit...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /