• IT-Karriere:
  • Services:

Nikon

Motorzoom in Objektiven

Nikon hat in Japan eine Objektivkonstruktion zum Patent angemeldet, die für DSLR-Filmer interessant sein könnte. Nicht nur der Autofokus, sondern auch der Zoom selbst lässt sich mit Motorhilfe steuern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Zoom-Motor soll beim Filmen mit digitalen Spiegelreflexkameras und Hybridkameras zum Einsatz kommen. Diesen Komfort bieten Videokameras schon seit langem. Für Fotos soll sich das im Patentantrag beschriebene Zoomobjektiv weiterhin manuell verstellen lassen.

  • Nikon-Patentantrag zu einem Objektiv-Motorzoom
Nikon-Patentantrag zu einem Objektiv-Motorzoom
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. generic.de software technologies AG, Karlsruhe (Home-Office möglich)

Der Zoom-Motor wird zumindest beim Einsatz an DSLRs am Objektiv selbst sitzen müssen, da sonst keine Abwärtskompatibilität mit den bisher erhältlichen Kameras gewährleistet wäre. Für spiegellose Hybridkameras hingegen könnte Nikon, das bislang kein derartiges System anbietet, vollkommen neu planen.

Noch gibt es aber nur den Patentantrag und keine konkreten Produktankündigungen seitens Nikon, dass die neue Technik auch tatsächlich in Zukunft eingesetzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 36,99€
  3. 32,99€

Adrian B. 30. Dez 2010

lol. Danke für die Informationen. (Ich arbeite als Bildtechniker und habe meinen Beruf...

gisu 29. Dez 2010

Hab nichts anderes geschrieben. Es wirkt einfach störend während eines Films wenn...


Folgen Sie uns
       


AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

    •  /