Abo
  • Services:
Anzeige

Unsichere Kommunikation in GSM-Netzen

Eine Möglichkeit, der Abhörbarkeit zu entgehen, wäre das Umschalten des Mobiltelefons auf reinen 3G-Betrieb. Das bieten aber die wenigsten Geräte überhaupt an. Häufig gibt es die Option nur bei Modems für das mobile Internet. Nohl sagte zudem, dass viele Handys für Telefonate zurück in den GSM-Betrieb fallen, wenn etwa 3G-Geräte wie das iPhone die verfügbare Bandbreite auslasten.

GSM-Netze sind wie ein nicht vertrauenswürdiges Netzwerk vom Nutzer zu behandeln, ist das Fazit der beiden GSM-Experten.

Anzeige

GSM-Wunschliste an Netzbetreiber

Es gebe aber einige einfache Möglichkeiten für Netzbetreiber, Angriffe zumindest zu erschweren. Laut Nohl sind davon auch schon einige längst vorgesehen. Die Umsetzung lässt jedoch auf sich warten. Ganz oben auf der GSM-Wunschliste ist das konsequente Aktivieren von SMS Home Routing. Die Lösung würde beispielsweise dafür sorgen, dass ein Netzbetreiber dem anderen nur mitteilt, dass eine Kurznachricht nach Belgien geschickt werden soll und sich der verantwortliche Betreiber dann selbst um die Zustellung kümmert.

Des Weiteren sollen 23-Byte-Nachrichten zwischen Geräten nicht unnötig mit vorhersehbaren und immer gleichen (2b) Füllbytes aufgefüllt werden, nur weil eine Nachricht etwa nur 3 Bytes lang ist. Stattdessen soll dieser Bereich mit zufälligen Werten gefüllt werden. Das ist seit zwei Jahren sogar schon vorgesehen. Allerdings wurde das Update noch nicht auf eine Basisstation aufgespielt. Nohl und Munaut witzelten, dass diese einzelne Codezeile wohl noch bei der Qualitätssicherung liegt.

Außerdem sollten Netzbetreiber Schlüssel für die Kommunikation nicht wiederverwenden und immer einen neuen generieren. Einige Netzbetreiber tun das für Kurznachrichten bereits, allerdings wird für Telefonate dann der letzte SMS-Schlüssel verwendet. Der Anwender müsste also zwischen Telefonaten eine Kurzmitteilung verarbeiten, um seine Sicherheit zu erhöhen.

Außerdem wird gefordert, dass TMSIs öfter als nur einmal am Tag gewechselt werden und Frequency Hopping, das bereits unterstützt wird, auch eingesetzt wird. Diese fünf einfachen Schritte würden laut Nohl und Munaut einen Angriff zumindest erschweren.

 GSM-Sniffing: Telefonate mit alten und billigen Handys abhören

eye home zur Startseite
Fatal3ty 30. Dez 2010

Ich nutze auch Blackberrys und bin bei O2 und ich kann zwischen "2G", "3G" und "2G und...

Puh-Bär 30. Dez 2010

Geht das auch auf Deutsch? Nein geht es nicht. Wiso? Weil sich das auf Deutsch scheisse...

andenlangweiligen 30. Dez 2010

Woher willst du das denn bitte wissen? Gerade der Hausfrauentratsch -"ich habe gesehen...

Mike7 30. Dez 2010

Was meinst du in diesem Zusammenhang mit Base Station?

Mike7 29. Dez 2010

Ich glaube du missverstehst hier den Unterschied. Eine BT-Scan und Verbindung mit "0000...


Notebook // Newsvergleich / 03. Jan 2011

GSM-Attacken mit alten Mobiltelefonen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. Ratbacher GmbH, Augsburg
  4. OSRAM GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Kein uPlay Haltung ... Umsatz

    AIM-9 Sidewinder | 00:31

  2. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Seitan-Sushi-Fan | 00:30

  3. Bitte löschen

    __destruct() | 00:30

  4. Nevermind ;)

    ch4os | 00:29

  5. Re: Unkaufbar

    Cyber1999 | 00:28


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel