Abo
  • Services:

Soundhound für Android und iOS

Kostenlose Musikerkennung jetzt ohne Limitierung

Die kostenlose Ausführung der Musikerkennungssoftware Soundhound verzichtet in der aktuellen Version auf die bisherige Limitierung von fünf Erkennungen pro Monat. Damit kann das iPhone oder das Android-Smartphone ohne Bezahlung zur unbegrenzten Musikidentifizierung verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Soundhound für Android und iOS: Kostenlose Musikerkennung jetzt ohne Limitierung

Mit Soundhound wird das Android-Smartphone oder das iOS-Gerät zur Musikerkennungsmaschine. Die Applikation schneidet die Musik auf Knopfdruck mit und schickt sie zur Erkennung an die Soundhound-Datenbank, um das Ergebnis wenig später anzuzeigen. Der Anwender erfährt so bequem, welches Lied er gerade hört und vom wem es stammt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Der Anbieter verspricht auch, dass gepfiffene oder gesummte Melodien erkannt werden. Per Sprachsuche kann nach bestimmten Titeln oder Künstlern gesucht werden und innerhalb der Applikation wird der passende Liedtext angezeigt. Bei Youtube kann zu einem Titel das passende Video mit einem Knopfdruck gesucht werden.

Soundhound gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Version. Die kostenlose Variante war bislang auf die Erkennung von maximal fünf Musikstücken im Monat beschränkt. Mit der aktuellen Version für Android und iOS entfällt diese Beschränkung und der Nutzer kann beliebig viele Musiktitel erkennen. Die kostenlose Version finanziert sich durch Werbung.

Soundhound 3.6 für iOS steht im App Store kostenlos als Download zur Verfügung. Die Android-Version trägt die Versionsnummer 2.3.3 und es gibt sie kostenlos im Android Market. Die weiterhin angebotene kostenpflichtige Version von Soundhound verzichtet auf Werbung und bringt einige Komfortfunktionen mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

musikerkenner 29. Dez 2010

Die Melodie kannte ich und dass dass ein jüdisches/hebräisches Lied ist wusste ich auch...

samy 28. Dez 2010

Hast du ne kostenlose Version?? Dann probiere es aus. Ich hab halt nur die...

fertuzio 28. Dez 2010

Hier gehts darum, dass Du im Auto, unterwegs, bei Freunden ein Lied hört, Dein Smartphone...

osx808 28. Dez 2010

Stimme Dir völlig zu. Der ist schmerzfrei.

sdfsdf 27. Dez 2010

es gibt irgendeine ältere version (keine ahnung welche) bei der noch nichts limitiert...


Folgen Sie uns
       


Exoskelett Paexo ausprobiert

Unterstützung bei Arbeiten über Kopf bietet das Exoskelett Paexo von Ottobock. Wir haben es ausprobiert.

Exoskelett Paexo ausprobiert Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
    Karma-Spyware
    Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

    Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
    2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
    3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

      •  /