Handschuhdilemma

Nase als iPhone-Wähltaster

Im Winter stellt der iPhone-Besitzer fest, dass sich sein Touchscreen mit gewöhnlichen Handschuhen nicht bedienen lässt. Es gibt zwar Spezialhandschuhe mit leitenden Kontaktpunkten, aber es geht auch einfacher. Eine App soll nun das Wählen mit der Nase ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nosedial-Icon
Nosedial-Icon

Die iOS-Anwendung Nosedial ermöglicht das Anrufen, ohne dass sich der Anwender seine Handschuhe ausziehen muss. Ist das iPhone erst einmal entriegelt, was durchaus mit der Nase möglich ist, sofern keine PIN eingegeben werden muss, zeigt die App das Telefonbuch des Anwenders in nasenfreundlicher Form mit großen Knöpfen und Kontaktbildern an. Idealerweise läuft Nosedial schon, bevor der Anwender nach draußen geht.

Stellenmarkt
  1. SAP FI/CO (Senior) Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  2. IT-Anwendungsentwickler (m/w/d)
    Advanced Nuclear Fuels GmbH, Lingen (Ems)
Detailsuche

Wird das iPhone geneigt, wird zu den nächsten Einträgen in der Liste geschaltet. Wer hunderte von Kontakten vorhält, wird Mühe haben, auf diese Art und Weise den richtigen auszuwählen. Danach wird nur noch mit der Nase die Wählfläche des Kontakts berührt. Das Handy ruft daraufhin die Nummer an. Die restlichen Bedienelemente der Telefonfunktion kann Nosedial jedoch nicht beeinflussen.

  • Nosedial-Skin
  • Nosedial-Skin
  • Nosedial-Funktionsweise
  • Nosedial-Skin
  • Nosedial-Skin mit mehr Kontakten pro Seite
Nosedial-Funktionsweise

Außer mehreren Skins bietet Nosedial keine weiteren Funktionen. Die App ist ab sofort im iTunes-Store von Apple für 79 Cent erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Hassan 03. Jan 2011

Mit dem Nokia E90 kein Problem.

Hassan 03. Jan 2011

Also wenn ich jemanden sehe, der das nutzt, muss ich bestimmt lachen. Besser Handschuh...

elgooG 28. Dez 2010

Also dafür würde ich sogar auf einen PayPal-Button klicken. xD @Honk: YMMD!

samy 28. Dez 2010

Klar kauft sich jeder Besitzer eines Handy mit "kapazitiven Touchscreen" dort Handschuhe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hausanschluss
Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden

Nicht alle geförderten Projekte für einen Glasfaser-Hausanschluss können umgesetzt werden. Manche Hausbesitzer wollen einfach nicht.

Hausanschluss: Warum sich einige nicht für Glasfaser entscheiden
Artikel
  1. Windows und Office: Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden
    Windows und Office
    Das neue One Outlook kann offiziell ausprobiert werden

    Office-Insider bekommen die Preview-Version des neuen Outlook-Clients gestellt. Der soll irgendwann die bisherige Windows-Mail-App ersetzen.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Blackout: Mobilfunkbetreiber erwarten Netzausfälle im Winter
    Blackout
    Mobilfunkbetreiber erwarten Netzausfälle im Winter

    In einem EU-Land hat die Regierung bereits zugesagt, Ausfallsicherungen für Mobilfunkanlagen bei einem Blackout zu finanzieren. Die Netzbetreiber formulieren Forderungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /