Abo
  • Services:

Android

Bildprozessor für Kameras mit Google-Betriebssystem

Ambarella will auf der CES 2011 in Las Vegas den Bildprozessor iOne als System-on-Chip (SoC) vorstellen, der Android als Betriebssystem für Camcorder und Digitalkameras etablieren soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Der iOne von Ambarella besteht aus einen ARM11 (533 MHz), der für die Kamera zuständig ist, und einem Dual-Core Cortex-A9 mit 1 GHz, der für Android zuständig ist. Das System kann Videos und Fotos parallel aufnehmen. Die Fotos können bis zu 32 Megapixel groß sein. Wer will, kann auch 30 Bilder pro Sekunde mit 5 Megapixeln aufnehmen. Mit der SoC-Lösung von Ambarella sollen auch parallel Videos mit 1080p60 aufgenommen und für einen Videostream für WLAN-Geschwindigkeiten encodiert werden.

  • Ambarella iOne
Ambarella iOne
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Universität Hamburg, Hamburg

Der Chip kann auch Videos in den Formaten H.264, MPEG-2, DivX und VC-1 abspielen. Eine elektronische Bildstabilisierung sowie eine einfache Videoschnittfunktion für HD-Videos sind ebenfalls möglich. Wer will, kann auch stereoskopische 3D-Bilder und Videos aufnehmen, wenn zwei Kameras eingesetzt werden.

Besonders interessant ist die Unterstützung von WLAN 802.11n, GPS, Bluetooth, Gigabit-Ethernet, SATA, USB 2.0 und S/PDIF sowie analoges Video-Out und HDMI 1.4. Zwar sind diese Kommunikationsschnittstellen nicht eingebaut, aber sie können vom Bildprozessor aus direkt angesteuert werden.

Die Bemusterung hat bereits begonnen. Wann erste Geräte mit dem Ambarella iOne auf den Markt kommen werden und ob sie eher in Richtung Smartphone oder in Richtung Digital- und Videokamera tendieren werden, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ statt 39,99€
  2. 159,00€
  3. (u. a. Professional Akku Schlagbohrschrauber 109,33€, Akku-Baustellen-Lampe 94,10€)
  4. (u. a. Steuer Sparbuch 2019 19,99€)

chrilo 27. Dez 2010

Leider eine grauenhafte Vorstellung für mich^^ So kauft jede BWL-Firma, mit noch so wenig...

Keiner 27. Dez 2010

denke nicht das es ein Problem ist. hier geht es ja nicht um ein Produktnamen für...

fof 27. Dez 2010

Verschwörung?

fof 27. Dez 2010

man sollte Angry Birds auf allem spielen können, was ein Display hat ;o)

Wäbäm 27. Dez 2010

Wenn da schon Android rennt warum nicht gleich auch eine VP8-Encoder mit einbauen?


Folgen Sie uns
       


Royole Flexpai - Hands on (CES 2019)

Das Flexpai von Royole ist das erste kommerziell erhältliche Smartphone mit faltbarem Display. Ein erster Kurztest des Gerätes zeigt, dass es noch einige Probleme mit der Software hat.

Royole Flexpai - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /