Abo
  • Services:

System on a Chip

Toshiba will Chipproduktion an Samsung auslagern

Toshiba will seine verlustbringende System-on-a-Chip-Produktion an Samsung auslagern. Der japanische IT-Konzern will sich in der Fertigung auf NAND-Flashspeicher konzentrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Toshiba-Fab in der Oita-Präfektur (Bild: Toshiba)
Toshiba-Fab in der Oita-Präfektur (Bild: Toshiba)

Toshiba wird seine SoC-Produktion (System on a Chip) künftig an den südkoreanischen Konkurrenten Samsung Electronics auslagern und freigewordene Kapazitäten für die Herstellung von Speicherchips nutzen. Das berichtet die japanische Tageszeitung The Nikkei. Das Design der Chips wolle Toshiba weiterhin selbst übernehmen. Laufende Aufträge blieben bei Toshiba.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Wegen gestiegener Anforderungen an die Größen und die Energieeffizienz seien die Kosten für neue Fabriken für die SoC-Produktion auf 300 Milliarden Yen (2,8 Milliarden Euro) gestiegen, so die Zeitung. Toshiba fertigt derzeit SoCs in Fabriken in der Oita- und der Nagasaki-Präfektur. In Oita sollen künftig Bildsensoren hergestellt werden. Die Fabrik in der Nagasaki-Präfektur verkaufte Toshiba für circa 50 Milliarden Yen (461 Millionen Euro) an Sony. Toshiba macht Verluste mit seiner SoC-Sparte und will den gesamten Konzernbereich restrukturieren.

Toshiba habe mit Samsung bereits eine Vorvereinbarung für die SoC-Auslagerung unterzeichnet. Zuvor sei über ein Jahr mit potenziellen Partnern verhandelt worden. Samsung wurde ausgewählt, weil der Konkurrent über hochmoderne Maschinen für die Chipfertigung verfügt und sehr kosteneffizient produzieren könne. Samsung baut seine Auftragsfertigung damit stark aus, Auftragshersteller wie Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. sind aber weiterhin erheblich größer.

Toshiba wolle sich auf Speicherchips konzentrieren. Der japanische Konzern ist mit 34,9 Prozent Marktanteil der weltweit zweitgrößte Hersteller von NAND-Flashspeichern. Samsung ist mit 39,3 Prozent die Nummer 1. In dem Bereich werden die Chiphersteller weiter konkurrieren.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. und The Crew 2 gratis erhalten

DaveRockZ123456789 25. Dez 2010

Ja, aber mein Gedanke steht sooo direkt nicht da. Wenn ja wäre es doch fast geiler als...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /