Abo
  • Services:
Anzeige
Toshiba-Fab in der Oita-Präfektur (Bild: Toshiba)
Toshiba-Fab in der Oita-Präfektur (Bild: Toshiba)

System on a Chip

Toshiba will Chipproduktion an Samsung auslagern

Toshiba will seine verlustbringende System-on-a-Chip-Produktion an Samsung auslagern. Der japanische IT-Konzern will sich in der Fertigung auf NAND-Flashspeicher konzentrieren.

Toshiba wird seine SoC-Produktion (System on a Chip) künftig an den südkoreanischen Konkurrenten Samsung Electronics auslagern und freigewordene Kapazitäten für die Herstellung von Speicherchips nutzen. Das berichtet die japanische Tageszeitung The Nikkei. Das Design der Chips wolle Toshiba weiterhin selbst übernehmen. Laufende Aufträge blieben bei Toshiba.

Anzeige

Wegen gestiegener Anforderungen an die Größen und die Energieeffizienz seien die Kosten für neue Fabriken für die SoC-Produktion auf 300 Milliarden Yen (2,8 Milliarden Euro) gestiegen, so die Zeitung. Toshiba fertigt derzeit SoCs in Fabriken in der Oita- und der Nagasaki-Präfektur. In Oita sollen künftig Bildsensoren hergestellt werden. Die Fabrik in der Nagasaki-Präfektur verkaufte Toshiba für circa 50 Milliarden Yen (461 Millionen Euro) an Sony. Toshiba macht Verluste mit seiner SoC-Sparte und will den gesamten Konzernbereich restrukturieren.

Toshiba habe mit Samsung bereits eine Vorvereinbarung für die SoC-Auslagerung unterzeichnet. Zuvor sei über ein Jahr mit potenziellen Partnern verhandelt worden. Samsung wurde ausgewählt, weil der Konkurrent über hochmoderne Maschinen für die Chipfertigung verfügt und sehr kosteneffizient produzieren könne. Samsung baut seine Auftragsfertigung damit stark aus, Auftragshersteller wie Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. sind aber weiterhin erheblich größer.

Toshiba wolle sich auf Speicherchips konzentrieren. Der japanische Konzern ist mit 34,9 Prozent Marktanteil der weltweit zweitgrößte Hersteller von NAND-Flashspeichern. Samsung ist mit 39,3 Prozent die Nummer 1. In dem Bereich werden die Chiphersteller weiter konkurrieren.


eye home zur Startseite
DaveRockZ123456789 25. Dez 2010

Ja, aber mein Gedanke steht sooo direkt nicht da. Wenn ja wäre es doch fast geiler als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  2. über Jobware Personalberatung, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  2. 27,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    eidolon | 11:53

  2. Re: Es sind nur noch 3 Jahre

    eidolon | 11:50

  3. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    Der Held vom... | 11:49

  4. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    NaruHina | 11:47

  5. Re: Laaangweilig

    Andi K. | 11:41


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel