Abo
  • Services:
Anzeige
Macrovision/Rovi: Neuer DivX-Besitzer für 720 Millionen Dollar gekauft

Macrovision/Rovi

Neuer DivX-Besitzer für 720 Millionen Dollar gekauft

Macrovision/Rovi hat Sonic Solutions gekauft. Erst vor einigen Monaten hatte Sonic Solutions den Codecsoftwarehersteller DivX Inc. übernommen. Rovi stellt Kopierschutzsoftware und DRM-Produkte her.

Rovi, ehemals Macrovision, hat den DivX-Besitzer Sonic Solutions für 720 Millionen US-Dollar übernommen. Rovi, ein Hersteller von Software für Kopierschutz, Digital-Rights-Management und Inhaltslizenzierung, will damit sein Angebot für das Medienmanagement abrunden, gab das Unternehmen am 22. Dezember 2010 im kalifornischen Santa Clara bekannt. Rovi zahlt einen Aufschlag von 26 Prozent auf den letzten Börsenkurs von 11,22 US-Dollar pro Aktie für Sonic Solutions. Die Übernahme soll in der zweiten Jahreshälfte 2011 abgeschlossen sein.

Anzeige

Rovi wurde 1983 als Macrovision gegründet und im Juli 2009 in Rovi umbenannt. Rovis elektronischer Programmführer und Services wie Entertainment-Metadaten würden durch die Übernahme von Sonic Solutions ergänzt durch Authentifizierungstools für digitale Medien, Videodistribution sowie Dienste, durch die der Kunde unterschiedliche Medien auf verschiedenen Geräten verwalten und abspielen könne, erklärte Rovi weiter.

Rovi erhöhte zugleich seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2010 und erwartet nun einen Umsatz von 538 bis 542 Millionen US-Dollar und ein EBITDA von 2,08 bis 2,12 US-Dollar pro Aktie.

Sonic Solutions war 1986 von früheren Beschäftigten von Lucasfilm gegründet worden. Das US-Unternehmen besaß verschiedene patentierte Technologien sowie eine Media-Engine, die in mobilen Endgeräten, Set-Top-Playern und Retail-Kiosksystemen zum Einsatz kommt. Im Endkundenbereich waren die bekanntesten Produkte Cinemanow, Cineplayer, MyDVD, Photoshow, Photosuite, Recordnow und Toast. An professionelle Nutzer richtete sich BD Powerstation, Cinevision, Creator und Scenarist.

DivX Inc. bekanntestes Produkt war seine Codecsoftware, die Videos auf verschiedenen Wiedergabegeräten verfügbar macht. Den Großteil seines Umsatzes generierte DivX Inc. aus der Lizenzierung des Codecs an Gerätehersteller und Hersteller integrierter Schaltungen wie Samsung und Sony. Der Codecanbieter wurde im Juni 2010 für 323 Millionen US-Dollar von Sonic Solutions übernommen.


eye home zur Startseite
Reinadler 25. Dez 2010

Wie wärs wenn du uns mit einer URL erleuchten würdest?

nopeee 24. Dez 2010

Xvid ist Open Source

Würstchen mit Senf 24. Dez 2010

was zusammen gehört. Kack-Codec von annodazumal, kommerziell in Nervplayer verpackt und...

dcs 24. Dez 2010

Abersowasvon! Das Ende. Zum Glück nutze ich schon seit Ewigkeiten Alternativen. Mal...

MaxPower 23. Dez 2010

wozu sonst ist DRM gut wenn nicht um die Verwendung von Digitalen Medien zu erschweren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PTV Group, Karlsruhe
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  3. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg, Dortmund
  4. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Emuliert?

    zilti | 19:32

  2. Re: Einmal Huawei

    maidn | 19:32

  3. Re: Bonding von 8 Leitungen?

    bombinho | 19:31

  4. Re: Günstiger?

    tingelchen | 19:31

  5. Re: Was soll man sonst machen...

    flow77 | 19:30


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel