Abo
  • Services:

Leck bei Wikileaks?

Norwegische Tageszeitung soll US-Dokumente bekommen haben

Gibt es ein Leck bei Wikileaks? Eine große norwegische Tageszeitung hat bekanntgemacht, dass sie uneingeschränkten Zugriff auf die Dokumente des US-Außenministeriums hat, die sich im Besitz der Organisation befinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Leck bei Wikileaks?: Norwegische Tageszeitung soll US-Dokumente bekommen haben

Die renommierte norwegische Tageszeitung Aftenposten hat nach eigenen Angaben Zugriff auf die Dokumente des US-Außenministeriums, die auf den Servern von Wikileaks liegen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Wie die Zeitung den Zugang zu den Dokumenten erhalten hat, wollte Aftenposten-Redakteur Ole Erik Almlid nicht sagen. Es wäre falsch, eine Quelle zu nennen, erklärte er. Die Zeitung habe uneingeschränkten Zugriff auf alle Dokumente. An den Zugang seien keine Bedingungen geknüpft. Aftenposten habe kein Geld dafür bezahlt, betonte Almlid.

Die Journalisten wollen das Material sichten und dann entscheiden, was sie damit machen. Die interessanten Dokumente wollen sie veröffentlichen. Dabei wollen sie aber sicherstellen, dass die Privatsphäre gewahrt wird und keine sicherheitsrelevanten Dokumente veröffentlicht werden.

Wikileaks hatte im November bekanntgegeben, dass es im Besitz von rund 250.000 Dokumenten des diplomatischen Dienstes der USA ist. Die Organisation selbst veröffentlicht die Dokumente häppchenweise.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 38,99€
  2. 1,29€
  3. 26,99€

blub 30. Dez 2010

also nur so als information. was du so salopp als vergewaltigung bezeichnest wuerde in...

Er hat recht 27. Dez 2010

Mich interessiert das auch. Mich interessieren auch Artikel über Klimaschutz und lustige...

Baron Münchhausen. 25. Dez 2010

Nein! nein! nein! Das waren doch ganz klar die Außerirdischen.

azeu 24. Dez 2010

deine argumente sind zwar plausibel, doch beim hubschrauber-zwischenfall greifen sie...

Eurit 24. Dez 2010

Warum schaust du nicht direkt bei wikileaks vorbei statt einen Filter (Zeitung...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /