Abo
  • Services:
Anzeige
Präsidentenrede: Obama hält Steve Jobs' Reichtum für gerechtfertigt

Präsidentenrede

Obama hält Steve Jobs' Reichtum für gerechtfertigt

US-Präsident Obama hat Steve Jobs' Reichtum als einen Ansporn für den amerikanischen Traum bezeichnet. Jobs habe revolutionäre Produkte geschaffen und verdiene es deshalb, reich zu sein.

US-Präsident Barack Obama hat auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus Apple-Chef Steve Jobs als ein Beispiel für die weiterhin vorhandenen Aufstiegsmöglichkeiten der Mittelklasse in den USA bezeichnet. Der Reichtum von Menschen wie Jobs, die revolutionäre Produkte geschaffen hätten, sei gerechtfertigt und wichtig dafür, dass die Massen weiterhin dem amerikanischen Traum folgten.

Anzeige

Obama antwortete auf die Frage eines Journalisten, ob es eine Spaltung zwischen der Mittelklasse und den wohlhabenden Amerikanern gebe: "Ich denke, dass die Mittelklasse bestätigen kann, was die Statistik sagt, dass es in ihrem Einkommen in den letzten zehn Jahren keine Steigerung gab, während die Kosten explodiert sind." Dies sei einfach eine Tatsache. Es sei aber auch eine Tatsache, dass die geringe Zahl der Menschen mit einem sehr großen Vermögen einen höheren Anteil am Gesamteinkommen und -vermögen hätten als jemals zuvor seit den 1920er Jahren, sagte Obama. "Das sind einfach nur Tatsachen. Das ist nicht ein Gefühl auf Seiten der Demokraten. Das sind Tatsachen."

"Und etwas, das immer die größte Stärke Amerikas gewesen ist, ist eine blühende, boomende Mittelklasse, wo jeder eine Chance auf den amerikanischen Traum bekommt. Und das sollte unser Ziel sein. Das sollte das sein, auf das wir uns fokussieren. Wir sollten solche Möglichkeiten für alle schaffen. Damit feiern wir den Reichtum. Wir feiern jemanden wie Steve Jobs, der zwei oder drei verschiedene revolutionäre Produkte geschaffen hat. Wir erwarten, dass solche Leute reich sind und das ist gut so. Wir wollen diesen Anreiz. Das ist ein Teil des freien Marktes."

Die USA wollen aber auch dafür sorgen, dass diejenigen, die außerordentliches Glück hatten, etwas an die große amerikanische Gemeinschaft zurückgeben, so dass eine ganze Reihe von Kindern ebenfalls ihre Chance erhält. Dafür seien gut funktionierende Schulen, Infrastruktur wie Straßen und Flughäfen, Colleges und Universitäten wichtig, die nicht nur für diejenigen offen stünden, die sich dies auch leisten könnten. Darüber müsse in den nächsten Jahren gesprochen werden, sagte Obama.


eye home zur Startseite
fghfh 04. Jan 2011

Du hast da offenbar etwas Grundlegendes nicht verstanden: kürzere Produktzyklen sind...

azeu 27. Dez 2010

man könnte ja mal klein anfangen und z.b. eine regel einführen, dass z.b. ab 10 mio...

Bescheidwisser 27. Dez 2010

Der Grund ist in der mehrheitlich calvinistisch geprägten religiösen Grundstimmung in den...

Lowlander 27. Dez 2010

Korrekt. Und wir reden hier nicht nur über Apple, sondern auch über Allerweltsmärkte wie...

azeu 27. Dez 2010

ich meinte nicht dich sondern "roms"


T e c Z i l l a / 23. Dez 2010

Barack Obama fordert mehr Jobs ... Steve Jobs



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Murrplastik Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. über Hays AG, Raum Hannover/Hildesheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  2. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  3. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  4. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  5. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  6. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  7. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  8. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  9. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  10. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: was haltet ihr von mr. robot

    Hotohori | 15:50

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    basil | 15:48

  3. Re: Why aufrüsten?

    DeathMD | 15:48

  4. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    Treda | 15:48

  5. Re: Festplatten inbegriffen?

    0xDEADC0DE | 15:47


  1. 15:42

  2. 15:08

  3. 13:35

  4. 12:49

  5. 12:32

  6. 12:00

  7. 11:57

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel