• IT-Karriere:
  • Services:

ARM

Development Studio DS-5 v5.3 veröffentlicht

Der Prozessorentwickler ARM hat Version 5 seiner Entwicklungswerkzeuge veröffentlicht. Mit dem Developer Studio 5 DS-5 lassen sich Linux- und Android-Kernel auf einer Vielzahl von Plattformen entwickeln und optimieren.

Artikel veröffentlicht am ,
ARM: Development Studio DS-5 v5.3 veröffentlicht

Mit der Veröffentlichung des Developer Studio in Version 5.3 hat ARM die Unterstützung seiner aktuellen Prozessorreihe in den eigenen Entwicklerwerkzeugen ausgebaut. Mit DS-5 können Linux- oder Android-Kernel für den Cortex-A9 entwickelt werden. Die DS-5 Linux Edition kann auch bei der Entwicklung von Treibern verwendet werden. Dabei kommt Dstream für die Fehlersuche und die Ablaufverfolgung zum Einsatz. Mit der Linux Edition kann auch der Bootloader analysiert und bearbeitet werden.

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Ryte GmbH, München

DS-5 bietet Zugang zu den Registern des Co-Prozessors. Zudem können Hardware- und Datenhaltepunkte über das Entwicklungswerkzeug aktiviert werden. Außerdem kann der Ablauf von Befehlssätzen verfolgt werden, um Softwarefehlern auf die Spur zu kommen und leistungsrelevanten Code zu analysieren.

Für die Analyse der Kernel bietet DS-5 Informationen zu Threads, Prozessen und ladbaren Modulen. Zudem zeigt DS-5 die im Speicher abgebildeten Peripherie-Register an, so wie sie in den Spezifikationen der unterstützten Plattformen stehen. Damit sollen sich Programmierer den Griff zu den Datenblättern sparen können, wenn sie Treiber entwickeln.

Die kleinere Variante des Developer Studio 5 mit dem Namen Application Edition ist für die Entwicklung von Applikationen gedacht und verbindet sich über Ethernet oder USB mit den entsprechenden Geräten. Die Application Edition bietet wie die Linux Edition einen Cortex-A8-Real-Time-Simulator, die GNU Compilation Tool Chain, einen Streamline Performance Analyzer und User Space Debugging. Ihm fehlt lediglich die Möglichkeit, mit Kernel und Bootloader zu arbeiten.

Bislang unterstützt DS-5 unter anderem Hardware von Atmel, Freescales i.MX27 und i.MX31, den LPC32xx von ST sowie die OMAP34xx- und OMAP-L13x-Chips von Texas Instruments, die in einem Dropdown-Menü in der Eclipse-IDE ausgewählt werden können. Später sollen weitere SoCs hinzukommen.

Das Entwicklungswerkzeug kann kostenfrei für 30 Tage getestet werden. Für die Linux-Edition sind danach 3.750 US-Dollar für eine Floating-Lizenz fällig, eine rechnergebundene (Node-Locked) Lizenz kostet 3.000 US-Dollar. Die Application Edition schlägt mit 1.250 US-Dollar für eine Floating-Lizenz zu Buche, für die rechnergebundene Lizenz verlangt ARM 1.000 US-Dollar. Developer Studio 5 ist für Windows XP SP3 32-Bit, Windows 7 32- und 64-Bit und Red Hat Enterprise Linux 5 Desktop und Workstation in der 32- und 64-Bit-Version erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  2. 299,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...

Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

    •  /