Sony

NEX-Hybridkameras bald mit schnellem Autofokus?

Sony hat einen halbdurchlässigen Spiegel zum Patent angemeldet, der es auch Hybridkameras wie den firmeneigenen NEX-Modellen erlauben könnte, bald auf die schnelle Autofokustechnik zurückzugreifen, die bisher in Spiegelreflexkameras eingesetzt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony setzt halbdurchlässige Spiegel bereits in seinen Spiegelreflexkameras A33 und A55 ein. Hier wird anstelle eines normalen sogar ein elektronischer Sucher verwendet. Der elektronische Sucher erreicht eine Auflösung von 1,15 Millionen Bildpunkten und deckt 100 Prozent des Bildfeldes ab.

  • Konstruktionszeichnung aus Sonys Patentantrag 20100310247
Konstruktionszeichnung aus Sonys Patentantrag 20100310247
Stellenmarkt
  1. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  2. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Den elektronischen Sucher setzt Sony ein, um auch beim Filmen den schnellen Phasenkontrast-Autofokus nutzen zu können. Das funktioniert mit einem feststehenden, aber halblichtdurchlässigen Spiegel. Er lässt das Licht größtenteils auf den Hauptsensor durch, einen Teil davon lenkt er jedoch permanent zu den Autofokussensoren.

Die spiegellosen NEX-Kameras hingegen arbeiten wie normale Kompaktkameras mit dem Kontrast-Autofokus. Er ist erheblich langsamer und vor allem bei schlechter Beleuchtung wesentlich unpräziser als der Phasenkontrast-Autofokus.

Noch gibt es aber nur den Patentantrag und keine konkreten Produktankündigungen seitens Sony, dass die neue Technik auch tatsächlich bei den NEX-Kameras der Zukunft eingesetzt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


NEX Modell 25. Dez 2010

...und wie in dem Artikel angedeutet wurde, könnte auch in den NEX Modellen ein Spiegel...

Karsten Meyer... 24. Dez 2010

Die A55 hat einen anderen Chip als die Nexen. Es ist die A33, die den gleichen Chip...

Replay 23. Dez 2010

Das ist eine gänzlich andere Technik.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
    Amtlicher Energiekostenvergleich
    Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

    Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /