Abo
  • Services:
Anzeige
Adobe-Logo
Adobe-Logo

Sicherheitsupdate

Gefahr in Adobe Photoshop CS5

Adobe hat eine Aktualisierung für Photoshop CS5 veröffentlicht. Ohne dieses Update kann es einem Angreifer gelingen, eigenen Code einzuschleusen. Dazu müsste er nur eine Datei über einen Webdav- oder SMB-Server laden.

Die Sicherheitslücke betrifft nur die Windows-Version von Photoshop CS 5 ab Version 12.0.1 und früher. Die Anwender sollten nach Möglichkeit den programminternen Updatemechanismus nutzen, um ihre Installation auf den aktuellen Stand zu bringen. Er befindet sich unter dem Menüpunkt "Hilfe" in Photoshop.

Anzeige

Wer den internen Aktualisierungsmechanismus nicht nutzen will, kann das Update auch über den Adobe-Server separat herunterladen und von Hand aufspielen.

Adobe Photoshop CS5 ist seit Mitte Mai 2010 für rund 1.010 Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
xxxxxxxxxxxxxxx... 24. Dez 2010

Äh, klar. Wird prophylaktisch in *alle* zukünftigen Versionen mit eingebaut, damit das...

MarkusXXX 23. Dez 2010

SMB sind ganz normale Windows-Netzwerkfreigaben. Die gibts nicht nur unter Windows, man...

pti'Luc 23. Dez 2010

Es betrifft übrigens nur die Windows-Version.

It's me, Luigi 23. Dez 2010

Ist das nicht schon ein paar Tage alt? Ich hab meines jedenfalls vor ein paar Tagen schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Berlin
  3. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  4. VSA GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)
  3. (u. a. Mission Impossible 1-5 Box 16,97€ und Death Race 1-3 9,94€ + 5€ FSK-18-Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Schwachsinn

    jsm | 11:14

  2. Re: dass der Akku in 9 Minuten wieder für 200 km...

    My2Cents | 11:14

  3. Schanghai???

    non_existent | 11:13

  4. Re: Und hier ist das nervige Problem

    ve2000 | 11:13

  5. Re: Gehts noch?

    Melanchtor | 11:12


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel